Neues und Traditionelles auf dem Alsfelder Weihnachtsmarkt

+
In diesem Jahr findet der Weihnachtsmarkt rund um den Klostergarten, die Volkmarstraße und den Bürgergarten statt.

Kinderweihnachtsmarkt, Glühweinlounge und Märchenwald: Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt rund um den Klostergarten wird einiges geboten. Am Freitag, 6. Dezember geht es los.

Alsfeld. Es soll ein traditioneller Weihnachtsmarkt in Alsfeld werden. Beschaulich, gemütlich, gesellig. Und doch ist einiges auf den ersten Blick anders als sonst. Das fängt bei der Location an. Da der Marktplatz bekanntlich nicht zur Verfügung steht, werden Buden, Bühnen, Märchenwald, Weihnachtsbaum und co. rund um den Klostergarten an der Volkmarstraße verlegt. In diesem Jahr sollen verstärkt auch die Kleinen auf ihre Kosten kommen. Die Besucher erwartet vom 6. bis 15. Dezember ein volles und buntes Programm – vom Besuch des Weihnachtsmannes mit echten Rentieren bis hin zum traditionellen Glühweinabend.

So ist der Markt in diesem Jahr aufgebaut

Der Weihnachtsbaum im Klostergarten steht bereits. Darum herum sammeln sich bis zum 6. Dezember zahlreiche Buden – von Frau Holle Waffeln der Landfrauen, über das Weihnachtspostamt, bei dem Kinder vom 9. bis 12. Dezember Briefe an den Weihnachtsmann abgeben können, bis hin zu diversen Leckereien und Glühwein. Im Klostergarten wird zudem eine Glühweinlounge eingerichtet, wo es sich in geselliger Runde „chillen“ lässt. Im Klostergarten wird auch die Bühne für jegliche Showaufführungen, Musikeinlagen und Theaterstücke aufgestellt.

Die Volkmarstraße wird während des Weihnachtsmarktes für den Pkw-Verkehr abgesperrt. Entlang der Straße werden an über 20 Ständen Handwerkliches, Dekoartikel, Schmuck, Holzarbeiten, Glaswaren, Bücher und Kalender, Wolle- und Strickwaren und viele weitere ausgefallene Artikel angeboten. Kulinarisch locken belgische Waffeln, Mandeln, Lebkuchen, italienische Delikatessen, griechische Spezialitäten, Burger und klassische Bratwürste die Besucher.

Neu in diesem Jahr ist der separate aber angrenzende Kinderweihnachtsmarkt an der Stadtschule. Dort können sich die Kleinen in der Bastelhütte kreativ austoben, an mittelalterlichen Angeboten wie dem Gläserblasen, Töpfern oder Kerzenziehen teilnehmen oder eine Runde auf dem Karussell drehen. Endlich auch wieder da: Die Kindereisenbahn.

Im gegenüberliegenden Bürgergarten des Freiwilligenzentrums geht es bedächtig zu: Dort können die Marktbesucher durch den zauberhaften Märchenwald schreiten und an der Krippe innehalten.

Volles Programm an allen zehn Tagen

Bereits um 11 Uhr öffnen am Freitag, 6. Dezember, die Stände. Offiziell wird der Markt um 16.30 Uhr von Bürgermeister Stephan Paule eröffnet, bevor um 17 Uhr – wie sollte es am Nikolaustag auch anders sein – der Weihnachtsmann zu Besucht kommt. Und zwar mit einem Schlitten, der von echten Rentieren gezogen wird. Gemeinsam mit Bürgermeister Stephan Paule wird der Weihnachtsmann dann Geschenke an die Kinder verteilen. Diese Geschenke können von den Eltern vorab, noch bis Donnerstag, 5. Dezember, im Tourist Center Alsfeld abgegeben werden. Wichtig ist, dass die Präsente in Geschenkpapier eingepackt und mit den Namen der Kinder versehen werden.

Spaß für die Kinder verspricht auch die Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe, die insgesamt sechs Mal am Alsfelder Weihnachtsmarkt aufgeführt wird (siehe Programm) – zum ersten Mal am Samstag, 7. Dezember um 13 Uhr. Um 16 Uhr wird der Musikverein Leusel ein Weihnachtskonzert zum Besten geben, bevor sie um 18 Uhr die Bühne frei für Feuerkünstler Cedrus Inflamnia machen müssen. An beiden Samstagen werden zudem um 18 Uhr und 20.30 Uhr Nachtwächter-Führungen angeboten. Den Sonntag, 8. Dezember, eröffnet Jenny Kohl mit einem musikalischen Zauber um 12 Uhr. Die Kinder kommen um 14 Uhr bei weihnachtlicher Mitmachmusik mit Herr Müller und seiner Gitarre auf ihre Kosten. Das Duo Zweiklang, bestehend aus Manuel Spahn und Stephanie Ebert lassen den Sonntagabend ab 18.30 Uhr ausklingen.

Von Montag bis Donnerstag wartet auf die Kinder etwas ganz Besonderes: das Weihnachtspostamt im Klostergarten. „Schreibe dem Weihnachtsmann einen Brief“ heißt es dabei und wer weiß: Vielleicht gibt es ja sogar eine Antwort...

Während der Mittwoch, 11. Dezember, ganz im Zeichen der Kinder und der Familie steht, steht am Donnerstag der traditionelle Glühweinabend im Mittelpunkt – der darf selbstverständlich nicht fehlen. In der einmaligen Kulisse des Klostergartens lädt die Glühweinlounge zum Verweilen ein und natürlich darf ab 19 Uhr auch zu den Klängen von DJ Jinglebeatz ausgiebig getanzt und gefeiert werden.

Täglich warten Highlights auf die Besucher des diesjährigen Alsfelder Weihnachtsmarktes. Täglich wird der Weihnachtsmann erwartet. Täglich wird Frau Holle um 15 Uhr ihre Betten ausschütteln. Täglich finden Konzerte, Aufführungen und weitere Programmpunkte statt. Es wurde sich einiges überlebt. Da darf man gespannt sein. Das gesamte Programm gibt es im Folgenden.

Das gesamte Programm

Freitag, 6. Dezember
11 Uhr: Eröffnung des Alsfelder Weihnachtsmarktes
16.30 Uhr: Offizielle Eröffnung und Ansprache von Bürgermeister Stephan Paule
17 Uhr: Nikolaus-Bescherung mit echten Rentieren

Samstag, 7. Dezember
11 Uhr: Offene Stadtführung
13 Uhr: Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe
16 Uhr: Weihnachtskonzert des Musikverein Leusel
18 Uhr: Feuershow mit Cedrus Inflamnia
18. 30 Uhr: Nachtwächter-Rundgang
20.30 Uhr: Nachtwächter-Rundgang

Sonntag, 8. Dezember
12 Uhr: Musikalischer Zauber mit Jenny Kohl
13.30 Uhr: Offene Stadtführung
14 Uhr: Weihnachtliche Mitmachmusik für Kinder mit Herr Müller und seiner Gitarre
16 Uhr: Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe
17 Uhr: Lions Club: Advent der Chöre in der Dreifaltigkeitskirche
18.30 Uhr: Duo ZweiKlang mit Manuel Spahn und Stephanie Ebert

Montag, 9. Dezember
11 Uhr: Weihnachtslieder der evangelischen Kindertagesstätte Krebsbach
11 bis 18.30 Uhr: Weihnachtspostamt „Schreibe dem Weihnachtsmann einen Brief“

Dienstag, 10. Dezember 
11 bis 18.30 Uhr: Weihnachtspostamt „Schreibe dem Weihnachtsmann einen Brief“
18 Uhr: Weihnachtskonzert des Posaunenchors Altenburg

Mittwoch, 11. Dezember, Kinder- und Familientag
11 bis 18.30 Uhr: Weihnachtspostamt „Schreibe dem Weihnachtsmann einen Brief“
10 Uhr: Weihnachtslieder mit dem Chor der Stadtschule Alsfeld
11 Uhr: Schulchor der Gerhart-Hauptmann-Schule
14 Uhr: Weihnachtliche Mitmachmusik für Kinder mit Herr Müller und seiner Gitarre
15.30 Uhr: Musikalischer Auftritt der „Drumline“ einer Percussionsgruppe der Alsfelder Musikschule
17 Uhr: Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe
18 Uhr: Weihnachtliches Krippenspiel aufgeführt durch die Evangelische Kindertagesstätte „Am Rodenberg“

Donnerstag, 12. Dezember, Traditioneller Glühweinabend
11 - 18.30 Uhr: Weihnachtspostamt „Schreibe dem Weihnachtsmann einen Brief“
16 Uhr: Die Zauberflöte im Schwarzlicht: Ein Theaterstück der Stadtschule Alsfeld in der Aula der Stadtschule, direkt beim Kinderweihnachtsmarkt
19 bis 23 Uhr: Glühweinabend mit DJ Jinglebeatz auf Alsfelder Weihnachtsmarkt

Freitag, 13. Dezember 
11 Uhr: Weihnachtslieder mit der evangelischen Kindertagesstätte „Arche Noah“
13 Uhr: Stimmungsvolle Weihnachtsmusik mit Jenny & Vicky
16 Uhr: Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe
18 Uhr: Musikalischer Zauber mit Jenny Kohl

Samstag, 14. Dezember
11 Uhr: Offene Stadtführung
13 Uhr: Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe
14 Uhr: Stimmungsvolle Weihnachtsmusik mit Vicky
16 Uhr: Die Zauberflöte im Schwarzlicht: Ein Theaterstück der Stadtschule Alsfeld in der Aula der Stadtschule, direkt beim Kinderweihnachtsmarkt
17 Uhr: Weihnachtlicher Gesang mit Melanie Schwalm
17.30 Uhr: Verlosung des Mittagspausen-Gewinnspiels
18 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst mit Posaunenchor
18.30 Uhr: Nachtwächter-Rundgang
19 Uhr: Musikalischer Zauber mit Jenny Kohl
20.30 Uhr: Nachtwächter-Rundgang

Sonntag, 15. Dezember 

12 Uhr: Weihnachtlicher Gesang mit Melanie Schwalm
13.30 Uhr: Offene Stadtführung
14 Uhr: Märchenaufführung der Alsfelder Marktspielgruppe
15.15 Uhr: Konzert der show- and brassband des Spielmanns- und Fanfarenzuges der Freiwilligen Feuerwehr Alsfeld
17 Uhr: Stimmungsvolle Weihnachtsmusik mit Jenny & Vicky

Täglich
15 Uhr: Frau Holle schüttelt ihre Betten aus
Besuch des Nikolauses

Öffnungszeiten des Märchenhauses mit Märchenerzählung und großer Puppenstube 
Montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr
Samstags von 10.30 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 17 Uhr
Sonntags von 14 bis 17 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Er ist längst Tradition im Feldataler Veranstaltungskalender: der Kestricher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende.
Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Waffen, Sprengstoff, Drogen: Prozess gegen Alsfelder vor dem Landgericht Gießen hat begonnen

Ende März dieses Jahres durchsuchten dutzende Polizisten – darunter Sprengstoffexperten vom Hessischen Landeskriminalamt – zwei Tage lang das Anwesen des 49-jährigen …
Waffen, Sprengstoff, Drogen: Prozess gegen Alsfelder vor dem Landgericht Gießen hat begonnen

A5 voll gesperrt: Schwerer Unfall bei Homberg (Ohm)

Die Bundesautobahn 5 musste bei Homberg (Ohm) am Dienstag voll gesperrt werden. Zuvor hatte sich ein schwerer Unfall zugetragen.
A5 voll gesperrt: Schwerer Unfall bei Homberg (Ohm)

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.