Das olympische Feuer brennt in Ehringshausen

+
Viel Spaß brachte die letzte Dorfolympiade, die am Sonntag eine Fortsetzung findet.

Am Sonntag, 30. Juni, brennt in Ehringshausen wieder das olympische Feuer – denn die Dorfolympiade geht in ihre nächste Runde.

Bei zehn Spielen können Vierer-Teams bei verschiedenen Disziplinen ihr Können unter Beweis stellen – und wer zum Schluss die meisten Punkte hat, räumt die Goldmedaille ab. In diesem Jahr liegt der Fokus bei den Spielen im Geschicklichkeitsbereich – heißt, auch Teams, die nicht aus Ehringshausen kommen, haben bei den olympischen Spielen keinen Nachteil. Egal ob bei Basketball-Freiwürfen, Darts, Flummiball oder Maxi-Kro-cket – der Verein hat sich auch in diesem Jahr wieder einiges einfallen lassen, um die olympischen Spiele in Ehringshausen zu einem besonderen Erlebnis für alle teilnehmenden Gruppen zu machen.

Ab 11 Uhr heißt es dann am Sportheimgelände: auf die Plätze, fertig, los!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Es sei Zeit, etwas für das Klima zu tun. Jeder wisse das und frage sich, was er als einzelne Person schon ändern könne.
"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Er ist längst Tradition im Feldataler Veranstaltungskalender: der Kestricher Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende.
Liebgewonnene Tradition: Zum 22. Mal lädt Kestrich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein

Waffen, Sprengstoff, Drogen: Prozess gegen Alsfelder vor dem Landgericht Gießen hat begonnen

Ende März dieses Jahres durchsuchten dutzende Polizisten – darunter Sprengstoffexperten vom Hessischen Landeskriminalamt – zwei Tage lang das Anwesen des 49-jährigen …
Waffen, Sprengstoff, Drogen: Prozess gegen Alsfelder vor dem Landgericht Gießen hat begonnen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.