Paul Panzer in der Hessenhalle in Alsfeld

+
Nimmt das Publikum mit auf eine besondere Reise: Paul Panzer.

Was ist Glück? Wo kann man es finden und wo nicht? In seinem neuen Programm „Glücksritter... vom Pech verfolgt!“ sucht Paul Panzer das Glück.

Das macht er an seltsamen Orten, in merkwürdigen Begebenheiten und nicht zuletzt bei sich selbst. Von all’ seinen philosophischen, skurrilen und aberwitzigen Abenteuern tritt der Ausnahmekomiker nun seine fantastischste Reise an – und macht auch halt in der Alsfelder Hessenhalle.

Am Samstag, 16. Dezember, kann sich das Publikum ab 20 Uhr auf eine urkomische Live-Show freuen, die vom Sinn und Zweck des Seins, von innerer Mitte und der Frage, ob die Abwesenheit von Pech schon Glück ist erzählt. Wer Paul Panzer in Höchstform erleben und mit ihm die Reise auf der Suche nach dem Glück antreten möchte: Tickets sind zum Preis von 36,60 Euro im Internet unter www. eventim.de oder unter Tel. 06073-722740 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Maibaumfest auf dem Alsfelder Marktplatz mit Musik und Tanz

Bereits zum dritten Mal findet am Samstag, 28. April, das Maibaumfest auf dem Alsfelder Marktplatz statt. Ab 11 Uhr erwartet die Besucher dort ein abwechslungsreiches …
Maibaumfest auf dem Alsfelder Marktplatz mit Musik und Tanz

Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

Ein einjähriges Jubiläum ist immer ein besonderes Datum – ob die einjährige Beziehung, der erste Geburtstag oder eben ein Jahr Selbstständigkeit.
Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen 00.30 Uhr ein Brand gemeldet - das Feuer wütete vor allem im vorderen Gebäudeteil heftig.
Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.