Polizei und Landwirte fangen Kuh und sechs Kälber auf der Autobahn bei Alsfeld ein

+
In Osthessen mussten eine Kuh und sechs Kälber auf der Autobahn eingefangen werden.

Auch für die Polizei ist es immer ein besonderer Einsatz, wenn Tiere ausgebüchst sind. Heute Nacht war die schwierige Jagd auf der Autobahn erfolgreich.

Alsfeld. Heute morgen gegen 02.15 Uhr wurden freilaufende Rinder auf der B 62 Höhe Alsfeld mitgeteilt, ein Muttertier und sechs Kälber. Nach gut zwei Stunden waren die Kälber eingefangen, die Kuh jedoch begab sich auf die Autobahn 5. Dort wurde sie von zwei Funkstreifen und ca. zehn Landwirten gejagt und auch anschließend eingefangen und mittels Transporter in den heimatlichen Stall verbracht. Die Richtungsfahrbahn Nord musste komplett gesperrt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall in Alsfeld - Vater, Kind und Frau angefahren

Heute Abend wurde ein schwerer Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Alsfeld (B 62, Schellengasse, Bft-Tankstelle) gemeldet.
Schwerer Verkehrsunfall in Alsfeld - Vater, Kind und Frau angefahren

Unsere Gewinner der Wochenendtickets für das ADAC GT MASTERS

Die Gewinner für die Wochenendtickets des ADAC GT Masters vom 3. bis 5. August stehen fest.
Unsere Gewinner der Wochenendtickets für das ADAC GT MASTERS

Bis der Hahn kräht: Lange Saunanacht im Alsfelder Erlenbad

Zum Abenteuer Saunanacht lädt das Alsfelder Erlenbad am 21. und 22. Juli 2018 ein: Aufgüsse bis der Hahn kräht – saunieren und schlafen in der 24-Stunden-Sauna.
Bis der Hahn kräht: Lange Saunanacht im Alsfelder Erlenbad

Ärgernis Marderbiss - Was hilft und was nicht?

Jede Nacht geht in ihrem Hof, in dem sie ihr Auto parkt, das Licht an. Ein Bewegungssensor reagiert auf die Umgebung und schaltet gegebenenfalls die Lampen an. Was Lisa …
Ärgernis Marderbiss - Was hilft und was nicht?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.