Polizei warnt vor Enkeltrickbetrügern: Anrufe im Vogelsberg

Unbekannte haben am Donnerstag (27. September) in mehreren Ortschaften im Landkreis Vogelsberg versucht, mit dem sogenannten "Enkeltrick" an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen.

Sie gaben sich am Telefon als Verwandte oder Enkel aus und gaben vor, Bargeld für den Kauf einer Wohnung zu benötigen.

Sobald das Opfer zahlen will, wird ein Bote angekündigt, der das Geld abholt. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten die unbekannten Betrüger jedoch keinen Erfolg mit ihrer Masche.

Ihre Polizei rät:

-Gehen Sie nicht auf die Geldforderung ein.

 -Geben Sie keine Details zu ihren familiären und finanziellen Verhältnissen preis.

-Übergeben Sie niemals Geld oder Wertsachen wie Schmuck an unbekannte Personen.

-Sollten Sie bereits Opfer einer solchen Betrugsmaschen geworden sein, setzten sich bitte mit ihrer zuständigen Polizeistation in Verbindung.

Hinweise erbittet die Polizeistationen Lauterbach, 06641/971-0, Polizeistationen Alsfeld, 06631/974-0, oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

In diesem Zusammenhang weist das Polizeipräsidium Osthessen auf die Veranstaltung "Senioren sind auf Zack" am 23. Oktober, von 14 Uhr bis 18 Uhr, in der Aula der Sparkasse Lauterbach, Bahnhofstraße 47, hin. Hier erhalten die Besucher weitere wertvolle Tipps, um sich vor Betrügern zu schützen. Weitere Informationen auch unter: www.senioren-sind-auf-zack.de

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

In gastronomischen Betrieben sollen sich die Leute ab Freitagabend bei kühlen Getränken, leckerem Essen und Live-Musik unterhalten
Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Motorradfahrer und Sozius verunglücken am Mittwochabend
Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Aktuelle Hinweise des Kreisgesundheitsamtes Vogelsberg 
Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Bei dem Feuer war am frühen Samstag ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden 
Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.