Einbrecher durch wachsamen Nachbarn in Alsfeld festgenommen

Am Dienstagmorgen nahmen Beamte der Polizeistation Alsfeld einen 35-Jährigen polizeibekannten Frankfurter fest, der zuvor in ein Wohnhaus im Bechsteinweg in Alsfeld eingebrochen war.

Bei Eintreffen der Polizeikräfte sprang er gerade über die Fensterbrüstung in den Garten und flüchtete. Nach einer kurzen Verfolgung konnte er festgenommen werden.

Bei seiner Festnahme leistete er erheblichen Widerstand. Diebesgut hatte er bei seiner Festnahme nicht dabei. Offensichtlich hatte er bemerkt, dass sich Polizei näherte und daraufhin schnell das Weite gesucht.

Nach umfangreichen Ermittlungen durch die Kriminalpolizei und Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen, wurde er am späten Abend wegen fehlender Haftgründe wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen zur Tat und ob er für weitere zurückliegende Taten in Frage kommt, dauern noch an. Die Festnahme ist auch auf aufmerksame Nachbarn zurückzuführen, die die Polizei verständigt hatten.

Rubriklistenbild: © jonasginter - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sechs Fragen an die Kirtorfer Stadtgeschichte

Im Rahmen der Veranstaltungen zu 1100 Jahren Kirtorf findet am Donnerstag, 22. Februar, um 19.30 Uhr in der Gleentalhalle, Rabenbornsweg 14, in Kirtorf ein Vortrag mit …
Sechs Fragen an die Kirtorfer Stadtgeschichte

Ernst Eimer: Ausstellung „Bunte Palette”

Die bereits im Januar erfolgreich gestartete Ausstellung Ernst Eimers mit einer bunten Palette seines künstlerischen Schaffens wird am 25. Februar 2018 von 14 bis 17 Uhr …
Ernst Eimer: Ausstellung „Bunte Palette”

Bäume am Alsfelder Lieden gefällt

Die Straße „Am Lieden“ in der Alsfelder Innenstadt ist sanierungsbedürftig. Die großen Bäume auf dem Bürgersteig haben mit ihren Wurzeln die Straße in Mitleidenschaft …
Bäume am Alsfelder Lieden gefällt

Vorsorge: Rechtzeitig an Notfallplan denken

Um Vorsorge bei Unfall, Krankheit und Alter ging es beim jüngsten Monatstreffen von Arbeiterwohlfahrt (AWO) und SPD-Senioren.
Vorsorge: Rechtzeitig an Notfallplan denken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.