Posaunenchor Eudorf feiert 60-jähriges Jubiläum

+
Das Bild zeigt die Geehrten mit Pfarrer Nold.

Klein, aber fein mit Niveau, so wie sich der Posaunenchor momentan personenbezogen und qualitätsmäßig darstellt, so war auch der feierliche Gottesdienst aus Anlass seines 60-jährigen Bestehens in der Kirche.

Unter Leitung von Chorleiter Bernhard Lauda eröffnete der Chor mit einem kirchlichen Marsch die Veranstaltung. Vorsitzender Klaus Allendorf ging in seinem humorvollen Rückblick auf die besonderen Geschehnisse ein und hob besonders die Freundschaftstreffen mit „Brass Band“ aus New Mills, Partnerstadt von Alsfeld, hervor. Er wies auch auf die Grundlage und Ausrichtung des Chores hin, denn Geben und Nehmen und Danken seien die schönsten

 Dinge im Leben eines Christen. Und dies habe der Chor in den vergangenen Jahren praktiziert. Die Geselligkeit und die Wohlfühlatmosphäre habe immer im Mittelpunkt gestanden, dies sei ein Verdienst vom ehemaligen Vorsitzenden Edgar Merle gewesen. Mit den Worten „Wir sind ein Team mit hoher Zuverlässigkeit, purer Lebensfreude , und stolz auf unsere Leistung, dankte er allen Bläsern für ihr Engagement. In seiner Predigt reflektierte Pfarrer Horst Nold die Arbeit des Chores mit einigen Bibeltexten. Der Vorsitzende der Oberhessischen Posaunenchöre, Dirk Weber, bescheinigte eine sehr menschliche und behütete Gemeinschaft von Gleichgesinnten und überreichte dem Gründungsmitglied Karlheinz Merle sowie Edmond Hölscher und Claus Merle für 40 aktives Blasen die Urkunde des Verbandes.

Seine Wertschätzung gegenüber dem Posaunenchor brachte Bürgermeister Stephan Paule zum Ausdruck. Der Chor sei ein Garant für den seelischen Ausgleich zum Arbeitsalltag und für pure Lebensfreude, so argumentierte Ortsvorsteher Edgar Merle. Einen besondere musikalischen Akzent setzten die Bläser zum Schluss mit „Nun danket alle Gott“, wobei Hartmut Rüger mit der Oberstimme brillierte, und man den lang anhaltenden Applaus genießen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Längste Frühstückstafel zum Ferienstart im Erlenbad

Ein guter Sonntag beginnt mit einem guten Frühstück. Tolle Ferien beginnen mit einem außergewöhnlichen Frühstück – beispielsweise mit einem Bürgerpicknick im Alsfelder …
Längste Frühstückstafel zum Ferienstart im Erlenbad

Großszenario Waldbrand

Rund 820 Einsatzkräfte aus Katastrophenschutz, Feuerwehr, Polizei, THW, Forst und Rettungsdiensten haben am Samstag einen Waldbrand besonderer Größenordnung bekämpft. …
Großszenario Waldbrand

Verkehrsunfall in Feldatal/Schellnhausen - Fahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B49 am Mittwochmittag wurde ein 20-jähriger Autofahrer schwer verletzt.
Verkehrsunfall in Feldatal/Schellnhausen - Fahrer schwer verletzt

Eine Currywurst für Frau Merkel

Die Herausforderung: Eine Currywurst nach Bioland-Standard. Nur 24 Zusatzstoffe sind erlaubt. Monatelang tüftelten die Mitarbeiter von "Alsfelder Biofleisch" an der …
Eine Currywurst für Frau Merkel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.