Radio in Berlin: Ausflugsfahrt mir dem Vogelsbergradio

+

Gemeinsam ging es vom 23. bis zum 26. August mit dem Vogelsbergradio nach Berlin. Der Ausflug wurde den Mitreisenden durch den Staatsminister der Bundeskanzlerin Helge Braun ermöglicht.

Von Luisa Schmidt

Am ersten Tag wurde eine Führung durchs Kanzleramt durchgeführt, und anschließend hatte die gesamte Gruppe ein Gespräch mit Prof. Dr. Helge Braun. Braun sprach über den Diesel-Skandal, das Schulsystem und über seine Pläne im Bereich Medizin.

Am Tag darauf startete das Programm mit einer Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt, an einzelnen Sehenswürdigkeiten mit geschichtlichem Hintergrund vorbei. Anschließend fand eine Führung in der Gedenkstätte Potsdamer Abkommen im Cecilienhof statt. Nach einem gelungenen Mittagessen machte die Gruppe sich dann auf den Weg zum Haus der Wannsee-Konferenz, wo ebenfalls eine Führung stattfand. Anschließend war genug Zeit, um sich die schöne Landschaft und den bekannten Wannsee näher anzusehen.

Am Freitag ging es zur einer Besichtigung in den Reichstag. Nach einem ausführlichen Sicherheitscheck durften dann alle das Gebäude betreten. Dort wurde sich zum einen der Plenarsaal angeguckt und zum anderen erklärt, was die Aufgaben und die Arbeit des Parlaments sind. Der Besuch der Kuppel blieb nicht aus, und auch da blieb genug Zeit, um Bilder zu machen und die Aussicht über Berlin zu genießen. Auf dem Weg in Richtung der Gedenkstätte Hohenschönhausen wurden einzelne Gebäude nochmal näher erläutert und erklärt.

Angekommen an der Gedenkstätte, wurde die Gruppe durch das ehemalige Stasi-Gefängnis geführt und die damalige Situation wurde näher dargestellt. Meist werden die Führungen von Ex-Häftlingen durchgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Ohne Solidarität geht es nicht", meint Ute Eisenach vom gleichnamigen Modehaus in Alsfeld

Viele Unternehmerinnen und Unternehmer fürchten das wirtschaftliche Aus. In Alsfeld ergeht es den Gewerbetreibenden nicht anders. „Das Fragezeichen ist groß. Sollte …
"Ohne Solidarität geht es nicht", meint Ute Eisenach vom gleichnamigen Modehaus in Alsfeld

Erhalten und Helfen: "Campus" setzt sich in der Krise für die Mitmenschen ein

Wie schnell und unbürokratisch geholfen werden kann, hat das Team des Modegeschäfts „Campus“ eindrücklich bewiesen.
Erhalten und Helfen: "Campus" setzt sich in der Krise für die Mitmenschen ein

Fester Termin an jedem Morgen - mit Abstand

8.30 Uhr, Sitzungssaal. Dieser Termin ist fix. Jeden Morgen. Seit gut drei Wochen. Das Thema – wie sollte es in diesen Zeiten anders sein – natürlich Corona.
Fester Termin an jedem Morgen - mit Abstand

250.00 Euro Schaden nach Brand in der Obergasse

Am Montagabend, 30. März, brannte gegen 17.15 Uhr das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Obergasse. Nachdem die Feuerwehr das Feuer löschen konnte, musste sie …
250.00 Euro Schaden nach Brand in der Obergasse

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.