Randalierer werfen Fensterscheiben ein, hoher Sachschaden in Nieder-Gemünden

An einem Fabrikgebäude warfen unbekannte Randalierer, zwischen Montag (12. August), 16 Uhr, und Mittwoch (14. August), 18 Uhr, in der Feldastraße im Gemündener Ortsteil Nieder-Gemünden mehrere große Fensterscheiben ein.

Die Täter verursachten hierbei einen Sachschaden von rund 10.000 Euro. Hinweise zu der Straftat erbittet die Polizeistation Alsfeld unter der Rufnummer (0 66 31) 97 40 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab - Fahrerin leicht verletzt

Am Sonntag, 19. Januar, kam es gegen 20 Uhr zwischen Alsfeld und Münch-Leusel zu einem Unfall, bei dem eine Frau leicht verletzt wurde. Das Fahrzeug musste abgeschleppt …
Alsfeld: Fahrzeug kommt von Fahrbahn ab - Fahrerin leicht verletzt

Anrufe durch "Falsche Polizisten" in Alsfeld

Aktuell kommt es im Bereich von Alsfeld vermehrt zu Anrufen durch "Falsche Polizisten". Die Betrüger melden sich am Telefon als Polizist oder Kriminalbeamter und …
Anrufe durch "Falsche Polizisten" in Alsfeld

Neu gegründeter „Fachbeirat Teilhabeberatung im Vogelsbergkreis“ sieht Inklusion in den Kinderschuhen

Seit März 2018 gibt es die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) im Vogelsberg als Anlaufstelle für Menschen mit Fragen zur Teilhabe, beispielsweise zu …
Neu gegründeter „Fachbeirat Teilhabeberatung im Vogelsbergkreis“ sieht Inklusion in den Kinderschuhen

100. Geburtstag in Alsfeld: Mohammad Sharifi blickt auf ein bewegtes Leben zurück

An Neujahr feierte Mohammad Sharifi seinen 100. Geburtstag. Stadtrat Heinrich Muhl gratulierte ihm dazu im Namen von Bürgermeister Stephan Paule und den Gremien der …
100. Geburtstag in Alsfeld: Mohammad Sharifi blickt auf ein bewegtes Leben zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.