Reger Austausch: Kreistagsfraktion der Freien Wähler zu Gesprächen in Feldatal

+
Lars Wicke, Dirk Gerbig, Dieter Welker, Marcus Göhrig, Daniel Wolf, Michael Schneider, Lothar Bott, Friedel Kopp, Robert Belouschek und HeinzGeißel (von links).

Die Fraktion der Freien Wähler im Vogelsberger Kreistag traf sich zu ihrer jüngsten Fraktionssitzung in Feldatal, um den gegenseitigen Austausch zu fördern.

Daniel Wolf, Erster Beigeordneter der Gemeinde Feldatal, informierte die Besucher über aktuelle Themen der Gemeindepolitik. Dabei ging es um die Social Media Scouts, den Akteneinsichtsausschuss und die insgesamt schwierige Zusammenarbeit im Gemeindeparlament. Die Zusammenarbeit in den Gemeindegremien habe in der Vertretungstätigkeit des Ersten Beigeordneten für den erkrankten Bürgermeister anfänglich gut funktioniert und alle Fraktionen haben zeitweise an einem Ziel – dem Wohl der Gemeinde – gearbeitet, so Wolf.

Allerdings sei dies in bereits sehr kurzer Zeit wieder aufgeweicht und es ließ sich von den großen Volksparteien wieder durchweg destruktives Handeln erkennen. Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Michael Schneider, unterstrich die Verdienste von Wolf im vergangenen Jahr. Durch seinen Einsatz sei es möglich gewesen, die Vakanz des Bürgermeisterstuhles ehrenamtlich zu überbrücken.

Ohne Wolf an dieser Stelle wäre vermutlich ein staatsbeauftragter Vertreter unumgänglich gewesen und zusätzliche Kosten für die Feldataler Bürger in sechsstelliger Höhe angefallen. Friedel Kopp (Freiensteinau), Fraktionsvorsitzender der Freien Wähler im Kreistag, begrüßte den Beschluss der Gemeindevertretung im Februar einen neuen hauptamtlichen Bürgermeister zu wählen. Aus eigener Erfahrung wisse er, dass die Aufgaben des Bürgermeisters nicht ehrenamtlich erfüllt werden könnten. Dabei machte Kopp auch deutlich, dass die Freie Wählergemeinschaft nun der Bevölkerung einen wählbaren Kandidaten präsentieren sollte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kirtorf: Rechtsextremismus bei der Polizei erreicht den Vogelsberg

Nachdem zunächst Frankfurter Polizisten im Verdacht standen, rechtsextremistisch gesinnt zu sein und in einer WhatsApp-Gruppe in Kontakt gestanden zu haben, wird der …
Kirtorf: Rechtsextremismus bei der Polizei erreicht den Vogelsberg

Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen

Von der Redaktion getestet und für gut befunden: Rehkeule, geschmort in Rotwein und Fond, mit Maronen und Pilzen – gewürzt mit Piment und Wacholder. Für ganz kurz …
Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen

Holprige Verhandlung: Urteil für Alsfelder Mehrfachstraftäter

Vor dem Alsfelder Schöffengericht wurde der Fall eines Alsfelder Mehrfachstraftäters verhandelt. Im Mittelpunkt stand eine Körperverletzung und schwere Körperverletzung …
Holprige Verhandlung: Urteil für Alsfelder Mehrfachstraftäter

Die bereits vierte Auflage: Kulturwochen in Gemünden

Dass in einer Gemeinde mit rund 3000 Einwohnern Kulturwochen stattfinden können, ist nicht selbstverständlich – schon gar nicht zum bereits vierten Mal. Dazu braucht es …
Die bereits vierte Auflage: Kulturwochen in Gemünden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.