Reise unter Freunden - Restplätze für Fahrt in die Partnerstadt Chaville noch frei

+
Zum 45-jährigen Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Alsfeld und Chaville reist der Städtepartnerschaftsverein Alsfeld im Oktober in die französische Stadt nahe Paris.

Der Städtepartnerschaftsverein Alsfeld e. V. fährt vom 3. bis 6. Oktober 2019 mit einem Kleinbus (bis 20 Personen) in Alsfelds schöne Partnerstadt Chaville. Der Verein freut sich auf weitere Teilnehmer, denn noch sind Restkarten verfügbar.

Alsfeld - Die Unterbringung wird im Hotel Campanille direkt in Chaville sein. Es ist mit Kosten von 399 Euro pro Person im Einzelzimmer zu rechnen – im Doppelzimmer mit 299 Euro. Sowohl der Bürgermeister von Chaville als auch der dortige Städtepartnerschaftsverein freuen sich bereits auf den Besuch. Die Städtepartnerschaft besteht in diesem Jahr seit 45 Jahren – ein guter Anlass für einen Besuch.

„Wir möchten als junger Verein gerne die Gelegenheit nutzen, unsere Kontakte und Verbindungen nach Chaville zu beleben und zu intensivieren“, teilt der Verein mit. Das genauere Programm für den Aufenthalt werde noch rechtzeitig bekannt gegeben. „Ein Empfang durch Bürgermeister und Jumelage ist gesichert. Andere Ausflugsplanungen sind noch nicht ganz fertig gestellt, aber ein Besuch im Versailler Schlossgarten gehört schon mal dazu“, so der Verein, der sich bereits heute auf eine Reise unter Freunden freut.

Das Anmeldeformular ist zu finden unter: www.staedtepartnerschaft-alsfeld.de. Anmeldungen sind auch telefonisch möglich unter 06631-182100 ( Frau Schäfer) oder 06631-182333 (Frau Jörg).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Ampel im Vogelsberg auf Rot: Diese Regeln gelten ab Mittwoch

Die Corona-Ampel im Vogelsbergkreis ist innerhalb kürzester Zeit von „orange“ auf „rot“ umgesprungen: Der Inzidenzwert hatte bereits am Samstag die nächste kritische …
Corona-Ampel im Vogelsberg auf Rot: Diese Regeln gelten ab Mittwoch

In Alsfeld fühlen sich Radfahrer nicht sicher

Alsfeld schneidet schlecht ab beim Fahrradklima-Test 2018. Woran liegt's?
In Alsfeld fühlen sich Radfahrer nicht sicher

Kennzeichen abgerissen an Daimler in Grebenau/Schwarz

An einem schwarzen Daimler-Chrysler rissen Unbekannte zwischen Mittwoch (20. Februar), 19 Uhr und Donnerstag (21. Februar), 9 Uhr, in der Bergstraße im Grebenauer …
Kennzeichen abgerissen an Daimler in Grebenau/Schwarz

Die Leiden des heimischen Waldes

Der Wald ist in keinem guten Zustand, die Schäden sind offensichtlich. Die Böden sind schon jetzt, vor dem eigentlichen Sommer, staubtrocken. An vielen Waldeingängen …
Die Leiden des heimischen Waldes

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.