Renaturierung der Antrift in Antrifttal/Rulkirchen wird fortgesetzt

+
Fachplaner Johannes Müller-Lewinski erläutert Bürgermeister Dietmar Krist im Beisein der Unteren Naturschutzbehörde, der Unteren Wasserbehörde, des Wasserverbandes Schwalm, der ortsansässigen Angler und des Ortsvorstehers Manuel Martin die geplanten Maßnahmen.

Die Renaturierungsmaßnahme an der Antrift im Ortskern von Ruhlkirchen wird fortgesetzt. Dies wurde bereits im Rahmen einer Gewässerschau im September mit den Behörden vereinbart.

Inzwischen hat die Gemeinde das Wiesengrundstück neben der Brücke angekauft und stellt es für das Projekt zur Verfügung. Ohne in den Bachlauf einzugreifen soll ein Seitenarm der Antrift geschaffen werden, dessen Ufer mit Trittsteinen begehbar gestaltet wird. Dabei wird ein zusätzlicher Retentionsraum sowie eine kleine Insel geschaffen.

Ziel ist es, eine Zutrittsmöglichkeit zum Bach zu schaffen. Die Gemeinde ist angehalten, solche Maßnahmen im Rahmen der Wasserrahmenrichtlinie durchzuführen. „Mir ist es wichtig, Renaturierung dort durchzuführen, wo man sie sehen und erleben kann", erläutert Bürgermeister Dietmar Krist. "Neben dem Vogelhochhaus werde dies ein weiterer Hingucker im Ortskern von Ruhlkirchen, freut sich Krist gemeinsam mit Wolfgang Dahmer vom Vogelsbergkreis, der die Maßnahme die ganze Zeit über begleitet und die Finanzierung sichergestellt hat.

Die Finanzierung für den Ankauf des Grundstückes und die Durchführung der Erdarbeiten mit Einsaat steht. Das ganze Areal wird mit Aufwertung der Trafostation, der Durchgängigkeit des Brückenfußes und dem Seitenarm zu 100 Prozent über Fördermittel finanziert. „Hier werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die Natur bekommt ein Stück zurück und der Ortskern wird schöner gestaltet und aufgewertet", so Krist.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Und halbjährlich grüßt das Murmeltier - das Ende der Zeitumstellung bleibt in Ferne
Alsfeld

Und halbjährlich grüßt das Murmeltier - das Ende der Zeitumstellung bleibt in Ferne

An diesem Sonntag, 27. Oktober, endet um 3 Uhr morgens die Mitteleuropäische Sommerzeit (MESZ). Zu diesem Zeitpunkt wird die Uhr um eine Stunde auf Winterzeit, das heißt …
Und halbjährlich grüßt das Murmeltier - das Ende der Zeitumstellung bleibt in Ferne
Karikaturen: "Ihnen verging das Lachen"
Alsfeld

Karikaturen: "Ihnen verging das Lachen"

Als Auftakt für 2018 eröffnet Karuszel Gebirgskulturen das Jahresprogramm mit einem Vortrag von Dr. Friedhelm Röder, Hobbyhistoriker aus Herbstein, über Hitler …
Karikaturen: "Ihnen verging das Lachen"
Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.
Alsfeld

Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.

Johanna Bohnacker wurde 1999 entführt, gefesselt und getötet. Ihre sterblichen Überreste wurden in einem Waldstück bei Alsfeld gefunden. Dafür wurde jetzt …
Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.
Straßenbauarbeiten auf der A 5 zwischen Homberg/Ohm und Alsfeld-West dauern weiter an
Alsfeld

Straßenbauarbeiten auf der A 5 zwischen Homberg/Ohm und Alsfeld-West dauern weiter an

Derzeit wird die Fahrbahn der A 5 im Bereich zwischen den beiden Anschlussstellen Homberg/Ohm und Alsfeld-West die Fahrbahn in nördlicher Fahrtrichtung auf einer Länge …
Straßenbauarbeiten auf der A 5 zwischen Homberg/Ohm und Alsfeld-West dauern weiter an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.