"Säulen der Demokratie": SPD Feldatal ehrt langjährige Mitglieder

+
Ortsvereinsvorsitzender Hubert Klaus (links) und SPD Kreisvorsitzender Swen Bastian (rechts) zeichnen die langjährigen SPD Mitglieder Ulrich Schermer (40 Jahre) und Gerhard Ditsch (25 Jahre) aus.

Der SPD Ortsverein Feldatal ehrte kürzlich seine langjährigen Parteimitglieder und zeichnete diese mit Urkunden und Präsenten aus.

Zu diesem Anlass konnte der Ortsvereinsvorsitzende Hubert Klaus den SPD Kreisvorsitzenden Swen Bastian begrüßen, mit dem er gemeinsam die Ehrung von drei verdienten Feldataler SPD-Mitgliedern vornehmen konnte. Diese kommen gemeinsam auf die stolze Zahl von 125 Jahren Mitgliedschaft in der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands.

Der 84-jährige Hugo Diegel aus Kestrich ist seit 60 Jahren Mitglied der SPD. Als junger Mann im Alter von 24 Jahren hatte sich Diegel im Jahr 1956 entschlossen, in die SPD einzutreten. Die damalige Aufbruchsstimmung hätte ihn begeistert, ebenso wie das Programm. Um das Wirtschaftswunder weiter voran zu bringen wollte er mit anpacken. Und das tat Diegel auch gerne in der Feldataler SPD.

Genau zwanzig Jahre später, im Jahr 1977, wurde Ulrich Schermer aus Groß-Felda Mitglied der SPD und kann heute auf eine 40-jährige Parteizugehörigkeit zurückblicken. Schermer engagiert sich weiterhin beim Rassegeflügelzuchtverein Groß-Felda und Umgebung e.V., bei dem er als Zuchtwart und Jugendobmann dem Vorstand angehört.

Für seine 25-jährige SPD-Mitgliedschaft wurde Gerard Ditsch ausgezeichnet, der ebenfalls aus Groß Felda kommt. Er engagiert sich kommunalpolitisch in der SPD Fraktion sowie in der Gemeindevertretung der Gemeinde Feldatal. Im Jahr seines Beitritts, 1992, wurde mit dem Maastrichter Vertrag die Europäische Union Realität. SPD Kreisvorsitzender Swen Bastian bezeichnete die geehrten SPD-Mitglieder als „Säulen der Demokratie“, die gerade auch in stürmischen Zeiten beispielgebende Vorbilder seien. Aus den Händen des Ortsvereinsvorsitzenden Hubert Klaus erhielten die Geehrten neben der Ehrenurkunde und den zugehörigen Anstecknadeln auch einen Blumenstraß als Dankeschön für die langjährige Treue zur Feldataler SPD.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Alles verändert sich, wenn ein Kind unterwegs ist. Die Aussage „Ich bin schwanger“ stellt das Leben auf den Kopf.
Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Am Samstagmorgen, 14. Juli, gegen 8 Uhr belästigte im Alsfelder Burgmauerweg ein Mann eine junge Frau.
16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.