Schlaglöcher in Antrifttal per Handy melden

+
Schlaglöcher und andere Mängel können in Antrifttal jetzt einfach mit dem Handy gemeldet werden.

Ein großes Schlagloch auf der Straße? Eine wilde Müllkippe im Grünen? Graffiti-Geschmiere an Mauern?

 „Da müsste die Gemeinde doch mal tätig werden!“ Das ist die Reaktion vieler, wenn sie Missstände sehen. Manche rufen bei der Verwaltung an und weisen auf die Mängel hin. Anderen ist das zu lästig. Das soll nun leichter werden. Seit kurzem ist der Mängelmelder auf der Internetseite der Verwaltung (www.antrifttal.de) freigeschaltet. Ein gut sichtbarer Link befindet sich auf der linken Spalte und kann angeklickt werden. „Er funktioniert auch auf mobilen Geräten“, versichert Bürgermeister Dietmar Krist. Hierzu könne man sich den Mängelmelder im App-Store oder unter Google-Play aufs Handy laden. Der neue Service hat mehrere Vorteile: Die Meldungen landen beim Bürgermeister, von wo aus die Informationen rasch an die zuständigen Mitarbeiter geschickt werden können.

Zudem kann der Ort, an dem das Ärgernis entdeckt wurde, auf einer virtuellen Karte eingetragen und zusätzlich ein selbst gemachtes Foto hochgeladen werden. So wissen die gemeindlichen Mitarbeiter auf einen Blick, um was es sich handelt und wo sie hin müssen. Eine Liste mit insgesamt elf Kategorien sorgt für eine bessere Einordnung. „Wir wollen es so einfach wie möglich machen“, erläutert Bürgermeister Krist. Die Bürger müssen allerdings nicht befürchten, dass ihre Daten leichtfertig genutzt werden. „Die Leute müssen zwar einen Namen angeben, dieser wird aber nicht veröffentlicht“, so Krist. Pflicht ist es zudem, eine E-Mail-Adresse und eine Telefonnummer einzutragen. Denn die Bürger sollen schließlich auch erfahren, was aus ihren Beschwerden geworden ist und wann die Mängel abgestellt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ausbreitung des Coronavirus: Wie schütze ich mich - Kreis ist vorbereitet

Das Robert-Koch-Institut und das Bundesgesundheitsministerium haben heute über die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland informiert. Der Vogelsbergkreis steht im …
Ausbreitung des Coronavirus: Wie schütze ich mich - Kreis ist vorbereitet

Achtung! Metallsplitter in Fruchtgummi-Tüten

Die Polizei und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Vogelsbergkreises warnen vor dem Verzehr von Fruchtgummi aus weißen Plastiktüten, die unter anderen …
Achtung! Metallsplitter in Fruchtgummi-Tüten

Alsfeld: Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Freitagabend, 21. Februar, und Sonntagabend, 22. Februar, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus im Bechsteinweg ein.
Alsfeld: Einbruch in Wohnhaus

Nach Absage des Mücker Umzugs: Veranstaltung soll im Sommer nachgeholt werden

Der für gestern angesetzte Fastnachtsumzug in Mücke - mit jährlich rund 15000 Besuchern der größte im Vogelsberg - musste kurzfristig abgesagt werden. Im Sommer soll die …
Nach Absage des Mücker Umzugs: Veranstaltung soll im Sommer nachgeholt werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.