Schmidt & Strack: Alsfelder Architekten feiern ihr zehnjähriges Bestehen

+
Das zwölfköpfige Team von Schmidt & Strack Architekten feierte Silvester sein zehnjähriges Bestehen.

Fast auf den Tag genau vor zehn Jahren feierten Stefan Strack und Karsten Schmidt Silvester 2007 die Gründung ihres eigenen Architekturbüros.

Was am Küchentisch in der Privatwohnung mit kleineren Um-, An- und Neubauten im privaten Wohnungsbau begann, wuchs in ihrem Büro in der Schwabenröder Straße 5 in Alsfeld zunehmend und stetig. Das Resümee nach einem Jahrzehnt: Das Alsfelder Architekturbüro Schmidt & Strack Architekten GmbH hat sich besser als erwartet oder erhofft entwickelt und ist inzwischen zu einem regional renommierten und bundesweit tätigen Büro geworden.

Strack kommt gebürtig aus dem Gründchen, ist mit seiner Berufswahl in die Fußstapfen seines Vaters Dieter getreten und wohnt mit seiner Familie in Alsfeld. Seinen Ausgleich zum Beruf des Architekten und Unternehmers findet er beim Rennradfahren am liebsten auf steilem Asphalt. Schmidt, drei Jahre jünger als sein Kompagnon, lebt mit seiner Familie im Stadtallendorfer Ortsteil Hatzbach. Dort schaltet er – wenn es die Zeit dann mal erlaubt – von seinem aufreibenden Beruf mit der Bewirtschaftung von Streuobstwiesen und landwirtschaftlichen Flächen ab. Die Wege der beiden rund 40-Jährigen haben sich während des Studiums an der Hochschule Karlsruhe und der Kasseler Universität – sowohl als Studenten und später als Dozenten – und in den ersten Berufsjahren immer mal wieder gekreuzt. Von Mal zu Mal stellten sie fest, dass sie auf einer Wellenlänge lagen, die gleichen Ziele hatten und dennoch sehr unterschiedlich waren – was sie noch heute als Bereicherung empfinden. „Karsten ist der Kreative, er hat tolle Ideen.“, beschreibt ihn sein Weggefährte Strack. Der bekommt von Schmidt konstatiert: „Dafür ist Stefan der Organisierte mit Hang zu Struktur und Zahlen. Diese Kombination ist unser Erfolgsrezept.“ Beide lachen und ergänzen: „Unsere Mitarbeiter wissen ganz genau, mit welchem Problem sie zu wem gehen müssen.“

Ein Dutzend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen Schmidt & Strack Architekten inzwischen als Festangestellte. Darunter sechs Architekten, zwei Bautechniker und vier Bauzeichner, die sie zum Teil selbst ausgebildet haben und auch weiter ausbilden. „Nur mit einem starken Team, in dem flache Hierarchien bestehen – denn wir sehen uns auch als Angestellte unseres Unternehmens – können wir so große und komplexe Projekte wie in der Vergangenheit stemmen“, sind Schmidt und Strack dankbar für das Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unter den größeren Projekten war unter anderem in jüngster Vergangenheit der Neubau der größten und modernsten Wäscherei Deutschlands in der Nähe von Berlin mit einem Investitionsvolumen von etwa zwanzig Millionen Euro, dessen kosten- und termintreue Umsetzung deutschlandweit weitere Projekte für das Alsfelder Architekturbüro nach sich zog. In der hiesigen Region realisierten die Beiden mit ihrem Team vorzeigbare Bauprojekte wie beispielsweise die Verwaltungsgebäude der B+T Group, der MRH Trowe Holding und der Fa. Engrotec, die Wäschereien Jöckel und Kruppert oder das stadtbildprägende Casino Carré im Zentrum Alsfelds.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei bereits berichtete, brachen unbekannte Täter am Freitag, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg" im Alsfelder Stadtteil …
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

In der Zeit von Freitag (21. September) bis Montag (24. September) stahlen Unbekannte einen Lkw-Anhänger der Marke "Alasco" von einer Baustelle, welche sich in der Nähe …
Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Am Freitag (21. September), in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg"  in Liederbach ein.
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

CDU und SPD Vogelsberg stellen Anzeige wegen beschädigter Wahlplakate.
Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.