Der Schritt ins wahre Storchenleben

1 von 34
2 von 34
3 von 34
4 von 34
5 von 34
6 von 34
7 von 34
8 von 34

Walter Märkel, der Storchenexperte in Alsfeld, beobachtete in den letzten Tagen die ersten Flugversuche der drei Jungtiere. Der mutigste von ihnen hat den entscheidenden Schritt bereits gewagt: Der Jungfernflug war erfolgreich. Bald ziehen die Störche gen Süden. Hoffentlich spielt das Wetter mit.

Alsfeld - Zu seinen Fotos der drei Jungtiere und Storchenpapa Dorian schreibt Walter Märkel: "Seit letzter Woche Montag locken unsere Altstörche von nahe gelegenen Dächern oder durch Rundflüge und versuchen, den Nachwuchs auf dem Leonhardsturm zum entscheidenden Schritt ins wahre Storchenleben – sprich die Eroberung des Luftraums – zu animieren. Das Wetter spielte zunächst nicht mit, sodass sich der Jungfernflug um einige Tage verzögerte. Am Sonntag war es dann endlich so weit. Schon länger war die innere Unruhe bei den Jungstörchen zu spüren. Bis gut drei Meter schraubten sie sich über dem Nest schon in die Höhe und demonstrierten eindrucksvoll ihre Flugfähigkeit. Nur das “Nesthäkchen” sitzt noch häufiger im Nest als seine Geschwister und wird wohl eine weitere Woche bis zu den ersten Flugversuchen brauchen. Ohne Vorankündigung aber stürzte sich am Sonntag der mutigste Jungstorch in die Tiefe, absolvierte einen gekonnten Jungfernflug und landete wieder unversehrt in seiner “Kinderstube”, begleitet vom Klappern eines der Geschwister.

Schon in der zweiten Augusthälfte werden die Jungstörche der inneren Uhr und dem inneren Kompass folgen und in der Grobrichtung Südwest davonziehen. Für Spannung werden die Altstörche sorgen. Niemand kann jetzt schon vorhersagen, wie sich das Wetter entwickeln wird. Denn in unmittelbarem Zusammenhang damit steht die Verfügbarkeit von genügend Nahrung. Und das stellt die Altstörche vor die Brexit-Frage: Leave or stay? Lassen wir uns überraschen."

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

250.00 Euro Schaden nach Brand in der Obergasse

Am Montagabend, 30. März, brannte gegen 17.15 Uhr das Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Obergasse. Nachdem die Feuerwehr das Feuer löschen konnte, musste sie …
250.00 Euro Schaden nach Brand in der Obergasse

Fallzahl im Vogelsbergkreis stagniert am Montag – Kein Zeichen der Entwarnung

Die Gesamtzahl der CoViD-19 Fälle blieb im Vogelsbergkreis am Montag bei 53. Doch nur, weil am Wochenende keine Test stattfanden. Entwarnung gibt es deshalb nicht.
Fallzahl im Vogelsbergkreis stagniert am Montag – Kein Zeichen der Entwarnung

Aktuell: Dachstuhlbrand in Alsfeld

Feuerwehr ist seit dem  späten Montagnachmittag in der Obergasse im Einsatz
Aktuell: Dachstuhlbrand in Alsfeld

Hilfetelefon im Vogelsbergkreis wird gut angenommen

Sehr gut angenommen wird das erst vor wenigen Tagen eingerichtete Hilfetelefon für ältere alleinstehende Bürgerinnen und Bürger im Vogelsbergkreis.
Hilfetelefon im Vogelsbergkreis wird gut angenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.