Schwalmtaler Sternsinger sammeln für Kinder in Peru Spenden

+
Greta, Felix und Hannes Georg erfreuen viele Schwalmtaler und sammeln dabei Spenden für den guten Zweck.

Gerade in den hiesigen traditionell evangelischen Gegenden hat sich der Besuch der Sternsinger zu einer ökumenischen Botschaft entwickelt.

So haben sich auch in diesem Jahr wieder Storndorfer Kinder, vier Mädchen und zwei Jungen im Alter von vier bis elf Jahren gefunden, um als Sternsinger die Hoffnung der Weihnachtsnacht mit dem Segen Gottes in viele Häuser zu bringen. Festlich gekleidet in neuen, liebevoll genähten Gewändern und mit einem Stern vorneweg waren sie unterwegs, um als Heilige Drei Könige mit dem Kreidezeichen „C+M+B“ den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen zu bringen und für Not leidende Kinder in aller Welt zu sammeln.

In diesem Jahr heißt das Thema „Wir gehören zusammen in Peru und weltweit.“ Beispielhaft wird das Engagement der Aktion für Kinder mit Behinderung in Peru vorgestellt. Ausgrenzung, Diskriminierung und keine Chance auf Förderung – das erleben viele Kinder mit Behinderung in armen Regionen Perus jeden Tag. Im Zentrum „Yancana Huasy“ erhalten diese Kinder Unterstützung und erfahren Fürsorge und Geborgenheit. Sie gehören zu den etwa 165 Millionen Kindern und Jugendlichen weltweit, die mit einer Behinderung aufwachsen. Die kleine Gruppe hat den Segen in 45 Häuser und Geschäfte gebracht und dabei für diese Kinder und weitere Projekte weltweit gesammelt, um die Not zu lindern. Dabei waren sie mit großer Begeisterung dabei, stellten das Beispiel Peru vor und sangen ihr Sternsingerlied. Für ihr Engagement bekamen die kleinen Könige oft auch Süßigkeiten zugesteckt, die später untereinander aufgeteilt wurden.

Müde und erschöpft nach anstrengenden Stunden waren sie stolz auf die Sammlung von fast 600 Euro. Auch kleine Füße und die Gabe der Spendengelder tragen so dazu dabei, dass Kindern in aller Welt zu einem lebenswerteren Leben verholfen wird. „Und im nächsten Jahr machen wir wieder mit“, so der Tenor der stolzen Storndorfer Sternsingerkinder.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

„Viele ekeln sich davor, ich finde sie faszinierend und schön, die Heupferdchen“, schreibt Alsfeld Aktuell-Leserin Cornelia Eltzner aus Romrod zu ihrem schönen Leserfoto …
Leserfoto: Heupferdchen fasziniert

Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

„Bauernhof als Klassenzimmer“ ist eine Initiative des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, des Hessischen …
Bauernhof als Klassenzimmer: Schulunterricht mit Lamas, Alpakas und Eseln

Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

Karins Gasthof, vielen auch als Karins Biertenne bekannt, hatte nach erfolgreichen 38 Jahren am 31. Juli die Gaststätte zum letzten Mal geöffnet.
Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

Selbstversuch: Mit dem Blindenstock durch Alsfeld

An Fußgängerübergängen, auf Wegen, vor Treppen: Dort sind die weißen Rillen- und Noppenplatten zu finden, die Blinden und Sehbehinderten den Gang durch die Stadt …
Selbstversuch: Mit dem Blindenstock durch Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.