Schwerer Unfall bei Grebenau durch Glätte

1 von 6
2 von 6
3 von 6
4 von 6
5 von 6
6 von 6

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am frühen Mittwochmorgen auf der Landesstraße zwischen Alsfeld und Grebenau.

In einem Waldstück zwischen den Dörfern Eifa und Eulersdorf schleuderte ein Kleinwagen von der Straße und prallte mit dem Dach gegen mehrere Bäume. Laut ersten Polizeiangaben war der Fahrer auf der winterglatten Fahrbahn zu schnell unterwegs, die Ermittlungen diesbezüglich sind aber noch nicht abgeschlossen.

Da der Unfallwagen völlig deformiert war, rückten auch die Feuerwehren der Gemeinde Grebenau sowie der Stadt Alsfeld mit hydraulischen Rettungsgeräten zur Hilfe aus. Der 43-jährige Fahrer aus Alsfeld konnte jedoch vor dem Eintreffen der Feuerwehrleute durch die Besatzungen eines Rettungswagens und eines Notarzteinsatzfahrzeuges aus dem Unfallwrack gerettet werden. „Bei unserem Eintreffen war der Unfallfahrer schon befreit“, so Grebenaus Stadtbrandinspektor Michael Jahnel. Während der Rettungsarbeiten und der Bergung des Unfallfahrzeugs war die Landesstraße etwa eine Stunde voll gesperrt.

Wie ein Polizeisprecher informierte, kam es am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 62 zwischen Lingelbach und Hof Huhnstadt zu einem weiteren Verkehrsunfall. Auch in diesem Fall soll die Straße glatt gewesen sein. Laut Polizei gab es bei diesem Unfall glücklicherweise nur Sachschaden und keine Verletzten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Alles verändert sich, wenn ein Kind unterwegs ist. Die Aussage „Ich bin schwanger“ stellt das Leben auf den Kopf.
Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Am Samstagmorgen, 14. Juli, gegen 8 Uhr belästigte im Alsfelder Burgmauerweg ein Mann eine junge Frau.
16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.