Schwerer Verkehrsunfall auf A 5 zwischen Homberg und Alsfeld

Motorradfahrer und PKW-Fahrer stießen auf der A 5 zwischen Homberg Ohm und Alsfeld zusammen. Der 59-Jährige Motorradfahrer trug schwere Verletzungen davon, der andere Fahrer blieb unverletzt. Die Strecke war für vier Stunden voll gesperrt.

Alsfeld. Wie die Polizei mitteilt, erfolgte ein schwerer Unfall zwischen einem Motorradfahrer und einem Pkw auf der A 5 zwischen Homberg und Alsfeld/West Fahrtrichtung Nord. Der Motorradfahrer ist offensichtlich schwerstverletzt, der Rettungshubschrauber ist im Anflug. Zur Zeit Vollsperrung Höhe Dottenberg.

+++Aktualisierung: 00.08 Uhr+++

Ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Frankfurt am Main befuhr die BAB A5 in nördlicher Richtung. Zwischen den Anschlussstellen Homberg/Ohm und Alsfeld/West kam es zu einem Zusammenstoß mit einem 59-jährigen Motorradfahrer aus dem Schwalm-Eder-Kreis, der auf dem linken Fahrstreifen fuhr und ein langsam fahrendes Fahrzeug überholte. Durch die Wucht des Aufpralls verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, stürzte und trug schwerste Verletzungen davon. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik nach Gießen verbracht. Das Motorrad kam rechts neben der Fahrbahn, in der Böschung, zum Erliegen. Der Bruder des Verletzten fuhr mit seinem Motorrad in unmittelbarer Nähe, wurde aber glücklicherweise nicht in den Unfall verwickelt. Der Fahrer des PKW verlor nach dem Zusammenstoß ebenfalls die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr mehrfach in die Mittelschutzplanke, blieb letztlich aber unverletzt. Bei ihm wurde vorsorglich eine Blutentnahme durchgeführt.

Die Fahrbahn in Richtung Nord wurde auf Grund des Unfalls schon durch den nachfolgenden Verkehr blockiert. Zeitweise wurden beide Fahrbahnen der BAB A5, zur Landung des Rettungshubschraubers, durch Polizei und umliegende Feuerwehren voll gesperrt. Mit Hilfe der Autobahnmeisterei Alsfeld konnte die Fahrbahn entsprechend beschildert werden. Entsprechende Rundfunkwarnmeldungen sowie Umleitungsempfehlungen wurden veranlasst. Ein Sachverständiger war vor Ort und versuchte den Unfallhergang zu rekonstruieren. Die Vollsperrung dauerte ca.4 Stunden an. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt und zur Rekonstruktion des Unfallgeschehens sichergestellt. Der Sachschaden wird auf ca. 25000 Euro geschätzt. Der nachfolgende Verkehr in Fahrtrichtung Süd staute sich ca. 6 km und in Fahrtrichtung Nord auf ca. 8 km.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Neue Spielgeräte für Grundschule Katzenberg Ruhlkirchen

Noch kurz vor den Sommerferien durfte sich Nils Strowitzki (Schulleiter der Grundschule MPS Katzenberg Ruhlkirchen), über neue Spielgeräte im Wert von 1100 Euro für …
Neue Spielgeräte für Grundschule Katzenberg Ruhlkirchen

Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

Die Presse-AG der Albert-Schweitzer-Schule fragte, was Alsfeld attraktiv macht. Uvijn und Monik Coeck aus Belgien haben Alsfeld zufällig mit dem Wohnmobil entdeckt.
Was Alsfeld attraktiv macht: Presse-AG des Gymnasiums fragt nach

Säulen für Lkw-Maut an den Straßen sind keine Blitzer

Bei den Kontrollsäulen für die Lkw-Maut handelt es sich um bundesweit 621 stationäre Einrichtungen, die ausschließlich Kontroll- und keine Mauterhebungsfunktionen haben.
Säulen für Lkw-Maut an den Straßen sind keine Blitzer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.