Sensationswahl in Mücke - Matthias Weitzel nach 18 Jahren abgewählt

+
Nur die Briefwahl ist noch nicht ausgezählt. Der Sieger steht allerdings schon fest.

Eine große Überraschung gab es am Wahlabend in Mücke. Matthias Weitzel wurde nach drei Amtsperioden als Bürgermeister abgewählt – und zwar deutlich. Der Neue ist Andreas Sommer.

62,4 Prozent der Stimmen erhielt der Herausforderer, der von CDU und Grüne unterstützt wird. Amtsinhaber Weitzel zeigte sich ob des deutlichen Ergebnisses sichtlich enttäuscht: „Ich dachte, dass es knapp wird. Aber damit hatte ich nicht gerechnet”, sagte der SPD-Kandidat, als er aus seinem Dienstzimmer trat, in dem er die Auszählung verfolgt hatte. Einen Plan B für die Zukunft habe er daher nicht.

Symbolbild: Matthias Weitzel geht, Andreas Sommer kommt.

Einige Mücker Bürger hatten sich am Sonntagabend in der Gemeindeverwaltung versammelt, um die Auszählung live über einen Beamer zu verfolgen. Sie erlebten eine SPD-Schlappe nach der anderen: Sommer gewann jeden der 13 Wahlbezirke – mit Ausnahme von Merlau. „Ich glaube, dass ich gewonnen habe, weil ich keine falschen Versprechungen gemacht habe und es mir wichtig war, mit vielen Bürgern und Verbänden in Kontakt zu treten”, äußerte sich Sommer, als er uneinholbar vorne lag. Die Mücker sehnten sich nach mehr Bürgernähe sowie einer neuen Gesprächs- und Diskussionskultur in der Gemeinde, ist er überzeugt.

Kurz begegneten sie sich, die beiden Kandidaten. Als Weitzel die Gemeindeverwaltung verließ, kam Sommer herein – ein Bild mit Symbolcharakter. „Ich wünsche Ihnen, dass Sie alle Ihre Versprechungen auch in die Tat umsetzen können”, gab Weitzel seinem Nachfolger mit auf den Weg. Da habe Sommer in den nächsten Jahren viel Arbeit vor sich, ist sich der noch bis Ende März 2018 amtierende Bürgermeister sicher. Eine gute Grundlage dafür hat Sommer: „Ich bin Matthias Weitzel für seine wirtschaftlichen Erfolge sehr dankbar – den Abbau der Kassenkredite und die ausgeglichenen Haushalte. Das ist eine tolle Ausgangslage”, so Sommer voller Tatendrang, bevor er zu den verdienten Feierlichkeiten aufbrach.

Andreas Sommer mit Familie nachdem er als Sieger feststeht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Urlaubszeit anno dazumal

Etwa 80 Jahre alt ist die Aufnahme des Alsfelder Fotografen Hugo Grün, die er diesmal nicht in seinem Fotostudio hergestellt hat.
Urlaubszeit anno dazumal

Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

80 Stände und Gruppen beim stehenden Festzug, ganze sechs Bühnen, jede Menge Essen und Getränke, Kinderspaß und Attraktionen.
Großes Aufgebot für 1100-Jahr-Festwoche vom 19. bis 22. Juli in Kirtorf

Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

„Mit Sonntagsreden wird dem Ehrenamt nicht geholfen. Man muss die Unterstützung im Alltag auch leben.“, betonte der heimische SPD Landtags-Direktkandidat Swen Bastian am …
Ehrenamt im Alltag leben: SPD-Landtagskandidat Bastian bei DRK

Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Vier Studierende der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt haben den Karrierestandort Mittelhessen analysiert.
Studie Standort Mittelhessen: Das ist Arbeitnehmern wichtig

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.