In Sicherheit: Weiße Hirsche aus Alsfeld eingefangen

+

Freudige Nachrichten zu den zwei weißen Hirschen, die in der Gemarkung Alsfeld in den vergangenen Tagen für Aufregung gesorgt haben.

Der Leiter des Forstamts Romrod, Hans-Jürgen Rupp berichtet: „Die beiden Hirsche sind in das offene Gehege eines Hofguts in Rabenau am Donnerstag gelaufen und so eingefangen worden.“ Damit sind die Tiere nun erst einmal in Sicherheit. Letzte Woche entdeckte der Sohn von Rupps Kollegen, Henning Fischer, zwei weiße Hirsche in der Nähe der Kläranlage in Alsfeld. Diese Tiere seien allem Anschein nach Damwild, das bei uns so nicht in freier Wildbahn vorkäme. Und sie seien nicht scheu, so Rupp. Deshalb könnten sie vermutlich irgendwo ausgebrochen sein.

Auf Nachfrage bei einem Besitzer zweier solcher Tiere im Alsfelder Gebiet berichtet dieser, dass er keine Tiere vermisse. Auch die Polizei hätte ihn schon danach gefragt. Aber seine Tiere seien wohlauf und noch auf seinem Grundstück. Rupp erklärt, dass sich die beiden weißen Huftiere gute 30 Kilometer Richtung Gießen bewegt haben. Die letzten Sichtungen waren Maulbach und am Donnerstag Mücke-Bernsfeld. Alsfeld Aktuell-Leser Hermann Jungbluth entdeckte die weißen Hirsche in der Nähe von Eudorf. Das war acht Tage vor dem Fang.. „Sie waren sehr zutraulich“, berichtet er. Einen Tag später konnte er ein schönes Foto von den beiden in der Nähe von Dotzelrod machen. Auch am Rodenberg hat er sie bereits am gleichen Tag gesichtet. „Sie scheinen dort so ihre Runden zu gehen“, vermutet Jungbluth. Es seien zwei Böcke, beide gut genährt. Wobei der kleinere wohl noch ein Jungtier sei, vermutet er.

Da sich bislang kein Besitzer ausfindig machen lassen konnte, unterlagen die beiden Tiere dem Jagdrecht. Sie hätten also abgeschossen werden dürfen. Das sorgte für lebhafte Diskussionen in der Bevölkerung, die bereits die schönen Tiere in ihr Herz geschlossen hat. Was weiter mit den weißen Hirschen passiert, ist zurzeit noch unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wintermärchen in Alsfeld: Marktspielgruppe führt "Der gestiefelte Kater" auf

Wenn der Kater in Motorradstiefeln daherkommt, der König mit dem Auto die Welt erkundet oder das Schloss aus Marmor besteht, dann hat Johanna Mildner ihre Finger mit im …
Wintermärchen in Alsfeld: Marktspielgruppe führt "Der gestiefelte Kater" auf

Leserfoto: Sonnenuntergang im Ohmtal

Spektakuläre Sonnenuntergänge zeigen sich in diesem November.
Leserfoto: Sonnenuntergang im Ohmtal

Freibad in Heimertshausen soll zukunftsfähig werden

In einer Ortsbeiratssitzung stellte Architekt Herbod Gans aus Homberg den örtlichen Vereinsvertreten den Umbau und Strukturverbesserungen des Kirtorfer Freibades in …
Freibad in Heimertshausen soll zukunftsfähig werden

Pilotprojekt Sprachmittler setzt neue Standards in Verständigung

Sprachbarrieren überwinden, kulturelle Unterschiede erklären: Professionell werden dazu überwiegend Geflüchtete geschult, um ihre Tätigkeit als Sprach- und Kulturmittler …
Pilotprojekt Sprachmittler setzt neue Standards in Verständigung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.