Silberne Anstecknadel für Ortsvorsteher Georg Roth

+
Silberne Anstecknadel und Ehrenbrief an Georg Roth (rechts) mit Ellen Roth und Bürgermeister Stephan Paule.

Am vergangenen Sonntag verlieh Bürgermeister Stephan Paule die Silberne Anstecknadel der Stadt Alsfeld an Ortsvorsteher Georg Roth aus Alsfeld-Schwabenrod.

Roth, der im Laufe des im Dorfgemeinschaftshaus stattfindenden Seniorennachmittags geehrt wurde, zeigte sich hocherfreut. Paule lobte das Engagement des Ortsvorstehers, der seit 1993 bis heute und als Ortsvorsteher seit 1999 tätig ist. Seit 25 Jahren im Ortsbeirat Schwabenrod, immer zur Stelle im Dienst der Bürgerinnen und Bürger. „Als Bürgermeister“, so Paule, „wolle er ihm heute herzlich danken für den vielfältigen Einsatz, für unzählige Mühen und auch für die viele Zeit, die er der örtlichen Gemeinschaft geschenkt habe und das über einen langen Zeitraum“. Mit der Verleihung der Silbernen Anstecknadel solle symbolhaft ausgedrückt werden, dass die Stadt Alsfeld allen Grund dazu habe, ihm auf besondere Weise „Dank zu sagen“.

Georg Roth erhielt bereits in 2006 die Bronzene Anstecknadel der Stadt Alsfeld und den Ehrenbrief des Landes Hessen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Die Regionalmarkte „Vogelsberg ORIGINAL“ wächst, eine fünfköpfige Jury bewertete jetzt über 150 neue Produkte.
Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.