Sozialdemokraten ohne Kandidat – 7 Fragen an die Alsfelder SPD

+

Am 26. Mai wird in Alsfeld wieder zur Bürgermeisterwahl gerufen. Bis zum kommenden Montag können noch Bürgermeisterkandidaten aufgestellt werden.

Alsfeld Aktuell fragte bei Nils Bernhardt, Zweiter Vorsitzender Alsfelder SPD, nach, ob ein Kandidat gestellt wird und wie es um die Zukunft der SPD bestellt ist.

Alsfeld Aktuell: Wie ist die Alsfelder SPD nach der Ankündigung von Swen Bastian, sich aus der Alsfelder Politik zurückzuziehen, aufgestellt?

Nils Bernhardt: Swen Bastian ist durch seine Funktion als Vorsitzender des Unterbezirks beratendes Mitglied des Vorstands der SPD Alsfeld. Der Alsfelder Ortsverein wird sich bis Mitte April neu aufstellen und der Nachfolger von Swen wird seine Position im Vorstand übernehmen. Die Neuaufstellung steht allerdings in keinem Zusammenhang mit Swens Rückzug und umgekehrt.

Warum stellt die SPD keinen Kandidaten zur Alsfelder Bürgermeisterwahl? Überlässt man damit nicht der CDU das Feld, ohne Wahlmöglichkeiten zu lassen? Wie zufrieden ist denn die SPD mit Herrn Paules Politik?

Leider wird die SPD bei dieser Wahl keinen Kandidaten stellen können, dies hat verschiedene Gründe. Besonders schwierig hat sich dieses Mal die Suche nach einem aussichtsreichen Kandidat gestaltet. Schöner wäre es sicher gewesen, aus mehreren Bewerbern einen Bürgermeister zu wählen, diese können aber auch von den kleineren Parteien oder durch Privatpersonen gestellt werden, nicht nur von SPD oder CDU.

Inwieweit wird die SPD durch das Fehlen eines Bürgermeisterkandidaten überhaupt noch der Rolle einer Volkspartei gerecht?

Der Anspruch Volkspartei zu sein definiert sich nicht über die Aufstellung eines Kandidaten, sondern vielmehr über ein gutes Programm, mit dem man viele Menschen ansprechen möchte. Wir haben die Entscheidung, auf den Kandidaten zu verzichten nicht leichtfertig getroffen, blicken aber durchaus optimistisch in die Zukunft und werden versuchen bei der nächsten Kommunalwahl in etwa zwei Jahren die Mehrheitsverhältnisse wieder zu unseren Gunsten zu verändern.

Inwieweit möchte sich die SPD in Zukunft an der Alsfelder Politik beteiligen?

Nach der nächsten Mitgliederversammlung wird die Alsfelder SPD wieder verstärkt in Aktion treten. Wir haben viele Ideen für die Stadt und werden gut aufgestellt an deren Umsetzung arbeiten. Bei der übernächsten Bürgermeisterwahl wird auch wieder ein Sozialdemokrat ins Rennen gehen.

Welche Ziele verfolgt die SPD in Alsfeld und wie möchte sie diese in Zukunft durchsetzen?

Vorrangig ist der personelle Neuanfang des Ortsvereins. Mit einem neuen Vorstand werden wir demnächst auch unsere Ideen für die Zukunft der Stadt Alsfeld vorstellen.

Wer wird das neue Zugpferd für die Alsfelder SPD, nachdem sich sowohl Herr Sauermann als auch Herr Bastian zurückgezogen haben bzw. zurückziehen werden? 

Diese Frage kann ich Ihnen nicht vorab beantworten, denn zuerst müssen die neuen „Zugpferde“ von einer Mitgliederversammlung gewählt werden. Diese wird im April stattfinden. Es ist aber vorgesehen, das Vorstandsmodell umzuändern, sodass eine Frau und ein Mann als sogenannte Sprecher gemeinsam das Amt des ersten Vorsitzenden übernehmen.

W o sieht sich die SPD zur Bürgermeisterwahl in sechs Jahren?

Wir blicken optimistisch in die Zukunft und gedenken in 6 Jahren wieder einen Kandidaten aufzustellen, sodass diese Wahl eine Ausnahme für die SPD bleibt. Bis dahin konzentrieren wir uns auf die nächste Wahl des Stadtparlamentes in zwei Jahren und auf die Erstellung eines Programmes für die Zukunft der Stadt. 

Zur Person:

Nils Bernhardt ist 25 Jahre alt, gebürtiger Alsfelder, verheiratet und seit 2018 zweiter Vorsitzender des Alsfelder SPD Ortsvereins. Er ist in der Partei seit 2011 und beruflich Elektroniker bei der ovag Netz GmbH.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Widerstand gegen Polizeibeamte in Alsfeld

Nach einer vorausgegangenen Körperverletzung und Beleidigung gegenüber zwei Frauen beleidigte und bedrohte ein 28-jähriger Alsfelder am Samstagabend, 7. Dezember, gegen …
Widerstand gegen Polizeibeamte in Alsfeld

Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

Traditionsgemäß lädt der Kirtorfer Weihnachtszauber am Samstag, 14. Dezember, ab 14 Uhr seine Besucher zum Verweilen ein. Denn an diesem Tag verwandelt sich der obere …
Kirtorf lädt ein zum traditionellen Weihnachtszauber

"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Es sei Zeit, etwas für das Klima zu tun. Jeder wisse das und frage sich, was er als einzelne Person schon ändern könne.
"Klimafairein Oberhessen" stellt sich vor

Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Vogelexperte Walter Märkel hat in Alsfeld diese seltene Amsel vor die Linse bekommen.
Leserfoto: Seltene Laune der Natur

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.