Spendentradition: Karins Gasthof leert zum letzten Mal Spendenflaschen

+
Den guten Zweck im Auge: In Karins Gasthof in Lauterbach wurden zum letzten Mal die beiden Spendenflaschen geleert. Die Tradition soll jedoch auch in Zukunft fortgesetzt werden.

Karins Gasthof, vielen auch als Karins Biertenne bekannt, hatte nach erfolgreichen 38 Jahren am 31. Juli die Gaststätte zum letzten Mal geöffnet.

Neben ihren bekannten Schnitzeln und vielen anderen leckeren Gerichten hat Familie Kraus auch immer ein Herz für den guten Zweck. An der Theke standen stets zwei hübsch arrangierte große Asbach-Flaschen, die im Laufe des Jahres von den Gästen mit Spenden gefüllt wurden. Eine dieser Flaschen hat sogar eine noch längere Tradition. In dieser Flasche werden seit 1971 Spenden für die Vogelsberger Lebenshilfe e.V. gesammelt. Die zweite Flasche wurde 2013 für den Tierschutzverein Lauterbach e.V. aufgestellt, als dieser kurz vor der Insolvenz stand.

Beide Flaschen wurden etwa einmal pro Jahr von den Vereinen mit großer Freude geleert. Die Vogelsberger Lebenshilfe e.V. hat dieses Ereignis immer mit ihrem jährlichen Ausflug verbunden, dessen Abschluss in Karins Gasthof stattfand, wo die Menschen mit Handicap herzlich empfangen und gut betreut wurden. Als Dank für die jahrelange Treue und die schöne Tradition wurde Familie Kraus von der Vogelsberger Lebenshilfe e.V. und dem Tierschutzverein Lauterbach e.V. ein Blumenstrauß überreicht.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge haben die Vereine, so dachten sie, das letzte Mal die Flaschen geleert. Doch Familie Kraus informierte die Vereine, dass die neuen Inhaber Herr Jing Li und Frau Yan Wang signalisiert haben, diese Tradition mit den Vereinen fortzuführen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leserfoto: "Angelplätze" heiß begehrt

Wenn dunkle Gewitterwolken plötzlich das Licht rauben, beginnt das Klagelied jedes Fotografen: Unschärfen und Bildrauschen machen sich unangenehm bemerkbar.
Leserfoto: "Angelplätze" heiß begehrt

„Fuß vom Gas“ für Lkw-Fahrer: 30er-Schild für Nachtfahrten in Eudorf enthüllt

„Fuß vom Gas“ heißt es ab sofort in Eudorf – zumindest für LKW-Fahrer in der Nacht: Dort gilt Tempo 30 zwischen 22 und 6 Uhr für LKW über 3,5 Tonnen.
„Fuß vom Gas“ für Lkw-Fahrer: 30er-Schild für Nachtfahrten in Eudorf enthüllt

„Alsfeld bewegt“ lockte Läufer, Zaungäste und die Sonne nach Alsfeld

Ein neuer Rekord war es, den „Alsfeld bewegt“ am vergangenen Wochenende hinlegte.
„Alsfeld bewegt“ lockte Läufer, Zaungäste und die Sonne nach Alsfeld

Marktplatz Ausbildung In Alsfelder Hessenhalle ausgesprochen gut besucht

Noch größer, noch mehr Andrang, noch mehr Berufsangebote für Schüler: So präsentierte sich die Messe Marktplatz Ausbildung in der Alsfelder Hessenhalle.
Marktplatz Ausbildung In Alsfelder Hessenhalle ausgesprochen gut besucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.