„Stärkung für ganz Appenrod“: Förderung für Dorfmittelpunkt

+
Bescheidübergabe „Starkes Dorf“ von Ministerin Priska Hinz (rechts) an Bürgermeisterin Claudia Blum und Ortsvorsteher Richard Fleischhauer.

„Ich habe es einfach mal probiert“, so Appenrods Ortsvorsteher Richard Fleischhauer. Er hat beim Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Gelder aus dem Förderprogramm „Starkes Dorf“ beantragt.

Diese sollten für die neue Dorfmitte eingesetzt werden. Dort entstand eine Grillhütte, die nun einen gemauerten Grill und eine Dacheindeckung erhalten soll. Einen Bescheid über 4000 Euro brachte Ministerin Priska Hinz persönlich nach Appenrod und zeigte damit ihre Wertschätzung. Sie lobte das große ehrenamtliche Engagement.

Jeder im Dorf kann nun kostenlos den neuen Mittelpunkt nutzen. Eine Toilette und ein Spielplatz liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. In dem rührigen 231 Einwohner zählenden Appenrod zeugen sieben Vereine von einem intakten Dorfleben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen
Alsfeld

Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen

Von der Redaktion getestet und für gut befunden: Rehkeule, geschmort in Rotwein und Fond, mit Maronen und Pilzen – gewürzt mit Piment und Wacholder. Für ganz kurz …
Unser Weihnachtsrezept: Reh in Rotwein mit Maronen und Pilzen
"Haar-Genau" seit fünf Jahren: Friseursalon in Feldatal feiert Jubiläum
Alsfeld

"Haar-Genau" seit fünf Jahren: Friseursalon in Feldatal feiert Jubiläum

Wenn Annette Hoffmann-Rey aus der Einrichtung für schwerstbehinderte Kinder heraustritt, komme sie jedes Mal wieder auf den Boden der Tatsachen zurück, sagt die …
"Haar-Genau" seit fünf Jahren: Friseursalon in Feldatal feiert Jubiläum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.