"Steht auf! Streikt! Tanzt!"

+
Der zweite Tanzstreik fand 2017 ebenfalls auf dem Alsfelder Marktplatz statt - in diesem Jahr soll dort wieder tanzend auf die Gewalt gegen Frauen und Mädchen aufmerksam gemacht werden.

Die Kampagne „One Billion Rising“ („Eine Milliarde erhebt sich“) ruft Frauen und Männer jedes Jahr dazu auf, am 14. Februar gemeinsam im öffentlichen Raum zu tanzen, um Solidarität mit den Opfern von Gewalt zu demonstrieren, Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

Alsfeld - Ein Aufruf, dem weltweit unzählige Menschen regelmäßig folgen: in mehr als 200 Ländern. Auch in Alsfeld findet die Aktion am 14. Februar um 13 Uhr auf dem Marktplatz statt. Die Beauftragte für Integration, Inklusion und Gleichstellung bereitet zusammen mit dem Frauennetzwerk Vogelsberg und dem Familienbündnis die Aktion vor. Sie hofft auf viele Mittänzerinnen und Mittänzer: „Wir sind in diesem Jahr zum vierten Mal dabei. Je mehr Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf den Alsfelder Marktplatz kommen, desto besser“, sagt Stephanie Kötschau.

Weltweit wird eine von drei Frauen mindestens einmal in ihrem Leben misshandelt oder vergewaltigt, wie aus der ersten weltweiten Erhebung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervorgeht. Jede dritte Frau bedeutet, dass weltweit eine Milliarde Frauen betroffen sind – daher der Name der Kampagne „One Billion Rising“, die das Schweigen brechen will.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Lost Place: Neues Landhotel Romrod
Alsfeld

Lost Place: Neues Landhotel Romrod

Das "Neue Landhotel" in Romrod war einst das größte Hotel im Kreis – jetzt ist es Vandalen und sich selbst überlassen.
Lost Place: Neues Landhotel Romrod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.