Stellungnahme des Bürgermeisters zu fehlenden Bahnhofstoiletten in Alsfeld

+

Vergangene Woche berichteten wir über nicht die nicht vorhandenen öffentlichen Sanitäranlagen im Bereich des Alsfelder Bahnhofes. Nun hat sich Bürgermeister Stephan Paule zu dieser Thematik geäußert.

„Seitens von Bürgern und Bahnreisenden ist die Frage nach Bahnhofstoiletten nicht an die Stadtverwaltung herangetragen worden”, so Paule. Entlang der gesamten Vogelsbergbahn gebe es – mit Ausnahme Gießen und Fulda – keine Bahnhofstoiletten, weil „Fahrgäste oft auch die Toiletten in den Zügen benutzen”, teilt der Bürgermeister mit. Allerdings habe man städtischerseits schon häufig darauf hingewiesen, dass insbesondere der Bahnsteig und die Unterführung dorthin einen sehr ungepflegten Eindruck machen. „Das Stationsmanagement der DB war auch schon vor Ort. Reagiert wurde zum Beispiel durch das Aufstellen eines neuen Müllbehältnisses”, schildert Paule.

Bahnsteig und Bahnhofsgebäude gehören der Deutschen Bahn, beziehungsweise dem privaten Bahnhofseigentümer. Daher sei man der Meinung, „dass Toiletten für den Bahnhof, insbesondere auch für behinderte Fahrgäste, in die Zuständigkeit der Deutschen Bahn beziehungsweise des Bahnhofseigentümers fallen”, so Paule. Die Stadt solle die Bahnhofstoiletten nicht finanzieren, werde aber Bahnhofsmanagement und Eigentümer für die jüngst aufgekommene Problematik sensibilisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

Schnell ist es passiert – eine kleine Unachtsamkeit und es kracht. Das passiert auf deutschen Straßen täglich tausendfach: Im Jahr 2017 gab es knapp drei Millionen …
Unfall - was nun? Was zu beachten ist, wenn es mal kracht

DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Bessere Arbeitsbedingungen und Unterstützung für Opfer des Kriegs in Syrien waren die zentralen Themen im DGB Vorstand Vogelsbergkreis.
DGB Vogelsberg plant Solidaritätsfahrt nach Syrien

Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Vor 18 Jahren soll er Johanna Bohnacker entführt, missbraucht und ermordet haben. Erst letztes Jahr wurde er gefasst. Heute stand er vor Gericht: Prozessauftakt im "Fall …
Prozessauftakt im "Mordfall Johanna Bohnacker"

Pfingstmarkt Alsfeld mit neuen Fahrgeschäften und alter Tradition

Fahrgeschäfte, Losbuden, leckeres Essen – der beliebte Alsfelder Pfingstmarkt, das größte Volksfest der Region lädt vom 18. bis 22 Mai zum Mitfeiern ein.
Pfingstmarkt Alsfeld mit neuen Fahrgeschäften und alter Tradition

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.