Stellungnahme des Bürgermeisters zu fehlenden Bahnhofstoiletten in Alsfeld

+

Vergangene Woche berichteten wir über nicht die nicht vorhandenen öffentlichen Sanitäranlagen im Bereich des Alsfelder Bahnhofes. Nun hat sich Bürgermeister Stephan Paule zu dieser Thematik geäußert.

„Seitens von Bürgern und Bahnreisenden ist die Frage nach Bahnhofstoiletten nicht an die Stadtverwaltung herangetragen worden”, so Paule. Entlang der gesamten Vogelsbergbahn gebe es – mit Ausnahme Gießen und Fulda – keine Bahnhofstoiletten, weil „Fahrgäste oft auch die Toiletten in den Zügen benutzen”, teilt der Bürgermeister mit. Allerdings habe man städtischerseits schon häufig darauf hingewiesen, dass insbesondere der Bahnsteig und die Unterführung dorthin einen sehr ungepflegten Eindruck machen. „Das Stationsmanagement der DB war auch schon vor Ort. Reagiert wurde zum Beispiel durch das Aufstellen eines neuen Müllbehältnisses”, schildert Paule.

Bahnsteig und Bahnhofsgebäude gehören der Deutschen Bahn, beziehungsweise dem privaten Bahnhofseigentümer. Daher sei man der Meinung, „dass Toiletten für den Bahnhof, insbesondere auch für behinderte Fahrgäste, in die Zuständigkeit der Deutschen Bahn beziehungsweise des Bahnhofseigentümers fallen”, so Paule. Die Stadt solle die Bahnhofstoiletten nicht finanzieren, werde aber Bahnhofsmanagement und Eigentümer für die jüngst aufgekommene Problematik sensibilisieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

In gastronomischen Betrieben sollen sich die Leute ab Freitagabend bei kühlen Getränken, leckerem Essen und Live-Musik unterhalten
Die gute Laune nicht nehmen lassen: Alsfeld feiert ab heute das ausgefallene Stadtfest

Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Motorradfahrer und Sozius verunglücken am Mittwochabend
Zwei Schwerverletzte zwischen Nieder-Ohmen und Bernsfeld

Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Aktuelle Hinweise des Kreisgesundheitsamtes Vogelsberg 
Corona-Pandemie: Was tun bei einem Verdachtsfall in Kita oder Schule?

Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Bei dem Feuer war am frühen Samstag ein Schaden in Höhe von 15.000 Euro entstanden 
Nach Brand eines Schuppens: 38- und 39-jährige Schottener festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.