Am Steuer erwischt unter Drogeneinfluss in Alsfeld/Schwabenrod

Ein 30-jähriger Autofahrer aus dem Vogelsbergkreis fuhr am Samstagabend unter Drogeneinfluss durch Alsfeld/Schwabenrod und wurde dabei von einer Streife der Alsfelder Polizei erwischt.

Die Beamten hielten das Auto des 30-Jährigen an und bei der anschließenden Kontrolle stellten sie mit Hilfe eines Drogenschnelltestes fest, dass der Fahrer verbotene Mittel eingenommen hatte.

Die Polizeibeamten nahmen den Drogenkonsumenten mit zur Blutentnahme und erstatteten eine Anzeige wegen eines Vergehens gegen Betäubungsmittelgesetz gegen ihn.

Rubriklistenbild: © PhotographyByMK - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwerer Verkehrsunfall in Alsfeld - Vater, Kind und Frau angefahren

Heute Abend wurde ein schwerer Verkehrsunfall in der Ortsmitte von Alsfeld (B 62, Schellengasse, Bft-Tankstelle) gemeldet.
Schwerer Verkehrsunfall in Alsfeld - Vater, Kind und Frau angefahren

Unsere Gewinner der Wochenendtickets für das ADAC GT MASTERS

Die Gewinner für die Wochenendtickets des ADAC GT Masters vom 3. bis 5. August stehen fest.
Unsere Gewinner der Wochenendtickets für das ADAC GT MASTERS

Bis der Hahn kräht: Lange Saunanacht im Alsfelder Erlenbad

Zum Abenteuer Saunanacht lädt das Alsfelder Erlenbad am 21. und 22. Juli 2018 ein: Aufgüsse bis der Hahn kräht – saunieren und schlafen in der 24-Stunden-Sauna.
Bis der Hahn kräht: Lange Saunanacht im Alsfelder Erlenbad

Ärgernis Marderbiss - Was hilft und was nicht?

Jede Nacht geht in ihrem Hof, in dem sie ihr Auto parkt, das Licht an. Ein Bewegungssensor reagiert auf die Umgebung und schaltet gegebenenfalls die Lampen an. Was Lisa …
Ärgernis Marderbiss - Was hilft und was nicht?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.