Sucht-Vortrag in Romrod

+

Im Rahmen der jährlichen Gesundheitsvorträge vom Kneippverein Romrod gibt es am Donnerstag, 19. Oktober, um 19 Uhr im Bürgerhaus in Romrod, Zeller Straße 11a, ein Fachreferat.

Thema seien dieses Jahr Suchterkrankungen, so Ingo Schwalm, erster Vorsitzender. Zum Thema referiert Oberarzt Stefan Wiegand, Leiter der Psychiatrischen Abteilung an der Eichhof-Stiftung Lauterbach. Er ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Amerikanerinnen enthüllen Gedenktafel zu Ehren ihrer Alsfelder Vorfahren

Irma Levi lebte in Alsfeld, bis die Familie 1938 in die USA emigrieren musste. Nun sind die Enkelinnen zurückgekehrt, um ihrer Familie zu gedenken.
Amerikanerinnen enthüllen Gedenktafel zu Ehren ihrer Alsfelder Vorfahren

Alles wird neu gestaltet: Alsfelder Marktplatz soll schick gemacht werden

Bürgermeister Stephan Paule hofft auf breite Bürgerbeteiligung.
Alles wird neu gestaltet: Alsfelder Marktplatz soll schick gemacht werden

Qualvoll verendet: Hund erleidet Hitzetod in heißem Auto

Bei Hundeclub-Veranstaltung in Alsfeld Tier des Schaurichters im heißen Auto umgekommen.
Qualvoll verendet: Hund erleidet Hitzetod in heißem Auto

Einbruch in Lagerhalle in Romrod/Zell

In eine Lagerhalle eines Kfz-Mechanikers in der Bahnhofstraße im Romroder Stadtteil Zell brachen unbekannte Täter, zwischen Freitag, 16 Uhr, und Montag, 16 Uhr, ein.
Einbruch in Lagerhalle in Romrod/Zell

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.