Südtirol und Dolomiten hautnah: Reisevortrag in Schwarz

+
Walter Steinberg wanderte mit Siglinde Fischer und Hündin Motte durch Südtirol. Über die facettenreiche Reise berichtet er am Freitag, 24. Januar, in Schwarz.

Südtirol, das ist viel mehr als Berge und Burgen, als Speck und Ski, als Drei Zinnen und Ortler, als Waale und Weihwasser, als Wolkenstein und Wanderwege!

Grebenau - Südtirol ist eine facettenreiche Schatztruhe voller Natur und Kultur, deren Geheimnisse sich dem erschließen, der sich Zeit nimmt für Land und Leute. Walter Steinberg und Siglinde Fischer haben Südtirol gemeinsam mit Hündin Motte von Ost nach West durchwandert und sind dabei unterwegs interessanten Menschen begegnet, die sie in ihren Alltag schauen ließen.

Eine brilliante Bilderreise von Walter Steinberg mit intensiven Einblicken ins Land, dazu unterhaltsam und informativ kommentiert. Los geht’s am Freitag, 24. Januar, um 20Uhr in der Auerberghalle von Schwarz.
Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf im Reisebüro Philippi, Edeka Köhler und in der Buchhandlung Lesezeichen. Das Gasthaus Jöckel in Schwarz bietet vor der Veranstaltung ab 18Uhr Südtiroler Küche und freut sich über Anmeldungen dazu unter Tel. 06646-258 bis zum 22. Januar. Mehr unter www.die-welt-hautnah.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Großsporthalle in Alsfeld erhält optimale Beleuchtung – für eine eine halbe Million Euro

„Fechten fürs Fernsehen“ lautet die Zielvorgabe. Was sich dahinter verbirgt? Die optimale Ausleuchtung der Alsfelder Großsporthalle, in der gerade die Elektro- und …
Großsporthalle in Alsfeld erhält optimale Beleuchtung – für eine eine halbe Million Euro

Quarantäne in Alsfelder Gemeinschaftsunterkunft wird aufgehoben

Die Quarantäne in der Gemeinschaftsunterkunft in der Zeppelinstraße in Alsfeld wird im Laufe des heutigen Mittwochs aufgehoben. Anfang der Woche waren die Bewohner ein …
Quarantäne in Alsfelder Gemeinschaftsunterkunft wird aufgehoben

Jungfernflug für den ersten Alsfelder Jungstorchen

Jungfernflug: Am gestrigen Abend traute sich der erste Alsfelder Jungstorch in die Lüfte. NABU-Fotograf Walter Märkel war dabei und konnte den Flug festhalten. Zu den …
Jungfernflug für den ersten Alsfelder Jungstorchen

Auf den Spuren der Wolf-Gäng: Neue Stadtführung führt zu den Schauplätzen des Films

Auf den Spuren der Wolf-Gäng: Neue Stadtführung führt zu den Schauplätzen des Films

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.