Telefontrickbetrug in Mücke: falscher Mitarbeiter eines Softwarekonzerns

Den Anruf eines vermeintlichen Mitarbeiters eines internationalen Softwareentwicklers erhielt ein 35-Jähriger am Dienstag, 19. März. 

Der Betrüger gab an, er müsse wichtige Programme auf dessen Smartphone und PC installieren. Diese anschließend mit Einverständnis des Geschädigten installierten Programme nutzte der Unbekannte, um an dessen sensible Daten, wie Bankverbindungen oder E-Mail-Adressen zu gelangen.

Mit diesen wiederum nahm der Anrufer mehrere Abbuchungen vom Konto des Geschädigten vor, wodurch ein finanzieller Schaden von etwa 2500 Euro entstand.

Folgende Tipps gibt die Polizei in solchen Fällen allen Computernutzern:

Seriöse Softwarefirmen tätigen keine Anrufe, bei denen telefonisch vertrauliche Daten abgefragt werden, in diesen Fällen ist mit Betrügern zu rechnen.

Erhalten sie solch einen Anruf, notieren sie sich die Nummer, beenden sie das Gespräch und melden sie den Versuch umgehend der Polizei.

Geben sie niemals sensible Daten telefonisch heraus und installieren sie keine unbekannten Programme auf ihren PC.

Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter Telefon 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Rubriklistenbild: © Archivbild

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Lkw für den Bauhof Homberg/Ohm

Für seine Aufgaben in der Grünanlagenpflege, der Gebäudeunterhaltung oder im Straßenbau sowie der Pflege von Spielplätzen und Wanderwegen steht dem städtischen Bauhof …
Neuer Lkw für den Bauhof Homberg/Ohm

Hasen, Eier und Osterbrunen - die Bräuche zum größten Fest des Christentums

Ostern ist das höchste Fest der Christen. Viele Bräuche sind damit verbunden. Pastoralreferent des Dekanats Alsfeld, Ägidius Kluth, im Gespräch mit Alsfeld Aktuell über …
Hasen, Eier und Osterbrunen - die Bräuche zum größten Fest des Christentums

725-Jahr-Feier in Reibertenrod

Mit einem Festwochenende feiert Reibertenrod in diesem Jahr seinen 725. Geburtstag. Die Vorbereitungen für die beiden Fest-Tage am 22. und 23. Juni laufen längst auf …
725-Jahr-Feier in Reibertenrod

Fünfjährige Shanaia macht Fortschritte - Spenden weiter nötig

Die fünfjährige Shanaia liegt sei knapp vier Jahren im Wachkoma. In der vergangenen Woche jedoch machte das tapfere Mädchen Fortschritte. Der Verein "Alsfeld erfüllt …
Fünfjährige Shanaia macht Fortschritte - Spenden weiter nötig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.