Telefontrickbetrug in Mücke: falscher Mitarbeiter eines Softwarekonzerns

Den Anruf eines vermeintlichen Mitarbeiters eines internationalen Softwareentwicklers erhielt ein 35-Jähriger am Dienstag, 19. März. 

Der Betrüger gab an, er müsse wichtige Programme auf dessen Smartphone und PC installieren. Diese anschließend mit Einverständnis des Geschädigten installierten Programme nutzte der Unbekannte, um an dessen sensible Daten, wie Bankverbindungen oder E-Mail-Adressen zu gelangen.

Mit diesen wiederum nahm der Anrufer mehrere Abbuchungen vom Konto des Geschädigten vor, wodurch ein finanzieller Schaden von etwa 2500 Euro entstand.

Folgende Tipps gibt die Polizei in solchen Fällen allen Computernutzern:

Seriöse Softwarefirmen tätigen keine Anrufe, bei denen telefonisch vertrauliche Daten abgefragt werden, in diesen Fällen ist mit Betrügern zu rechnen.

Erhalten sie solch einen Anruf, notieren sie sich die Nummer, beenden sie das Gespräch und melden sie den Versuch umgehend der Polizei.

Geben sie niemals sensible Daten telefonisch heraus und installieren sie keine unbekannten Programme auf ihren PC.

Hinweise bitte an die Polizeistation Alsfeld unter Telefon 06631/974-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de/onlinewache

Rubriklistenbild: © Archivbild

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Achtung! Metallsplitter in Fruchtgummi-Tüten

Die Polizei und das Amt für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Vogelsbergkreises warnen vor dem Verzehr von Fruchtgummi aus weißen Plastiktüten, die unter anderen …
Achtung! Metallsplitter in Fruchtgummi-Tüten

Alsfeld: Einbruch in Wohnhaus

Zwischen Freitagabend, 21. Februar, und Sonntagabend, 22. Februar, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus im Bechsteinweg ein.
Alsfeld: Einbruch in Wohnhaus

Nach Absage des Mücker Umzugs: Veranstaltung soll im Sommer nachgeholt werden

Der für gestern angesetzte Fastnachtsumzug in Mücke - mit jährlich rund 15000 Besuchern der größte im Vogelsberg - musste kurzfristig abgesagt werden. Im Sommer soll die …
Nach Absage des Mücker Umzugs: Veranstaltung soll im Sommer nachgeholt werden

Gibt es noch Solidarität in Europa? MES-Schüler tauschen sich mit französischen Schülern aus

Eine Woche lang setzten sich 39 Schülerinnen und Schüler der Max-Eyth-Schule gemeinsam mit französischen Jugendlichen in der Europäischen Akademie Otzenhausen mit der …
Gibt es noch Solidarität in Europa? MES-Schüler tauschen sich mit französischen Schülern aus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.