Therapiepferd Gloria aus Klinik zurück – weitere Spenden nötig

+
Larissa ist froh, dass ihr Pferd Gloria wieder aus der Klinik zurück ist.

Larissa und Gloria sind wieder vereint. Vor wenigen Wochen musste Larissa Denekes Therapiepferd mit einem tiefen Schnitt in der Brust nach Gießen in eine Tierklinik gebracht werden (wir berichteten).

Nun konnte die 27 Jahre alte Stute zurückgebracht werden – zur großen Freude der an einer seltenen Form der Epilepsie erkrankten Larissa aus Mücke. Durch die Krankheit habe die 19-Jährige Schwierigkeiten, mit anderen zu kommunizieren, wie ihre Mutter Gabriela Deneke mitteilt. „Sie spricht nicht und äußert keine Gefühle oder Wünsche.”

Das besserte sich, als vor sieben Jahren Gloria in ihr Leben trat. Seitdem sind Larissa und ihr Pferd unzertrennlich. Auch der lange Klinikaufenthalt änderte nichts daran. Jeden Tag besuchte Larissa ihre Stute, die in der Klinik eine Infektion an den Augen und an der Wunde erlitten hatte. Vergangenen Samstag die Nachricht: Das Pferd kann zurück.

Beim Verladen ihres Pferdes wich Larissa nicht von Glorias Seite. „Es war toll mitanzusehen, wie gut Larissa und Gloria miteinander kommunizieren und sich verstehen. Durch das gute Zusammenspiel der beiden hat das Verladen des Tieres keine Probleme bereitet”, berichtet Patricia Thompson vom Pferdetransportunternehmen „Easy Rider”. Da Familie Deneke die hohen Kosten für Behandlung, Klinikaufenthalt und Transporte ihres Pferdes nicht stemmen konnte, errichtete das Team von „Easy Rider” kurzerhand ein Spendenkonto.

 „Mittlerweile sind 2100 Euro zusammengekommen”, zeigt sich Thompson über die Hilfsbereitschaft erfreut. Allerdings seien weitere Spenden nötig. Etwa 1300 Euro Klinikkosten sind noch offen. Hinzu kommen noch Tierarztkosten und die monatlichen Gebühren für die Pferdebox, in der Gloria nun untergebracht ist: Wegen der Wundheilung und weiterhin bestehenden Infektionsgefahr konnte das Pferd nämlich noch nicht zurück in den Stall der Denekes und steht nun auf dem Fjordhof Neuss. Dort wird sie täglich von einem Arzt versorgt. Weitere Informationen und Spendenhinweise gibt es auf der Facebook-Seite der Easy Rider Pferdetransporte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Alles verändert sich, wenn ein Kind unterwegs ist. Die Aussage „Ich bin schwanger“ stellt das Leben auf den Kopf.
Hilfe finden, wenn die Welt kopfsteht – Schwangerenberatung Diakonisches Werk

Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Am Dienstagnachmittag kollidierten zwei LKW auf der L 3207 zwischen Homberg/Ohm und dem Ortsteil Büßfeld im Gegenverkehr miteinander. Der Sachschaden ist enorm. Eine …
Lkws stoßen frontal bei Homberg/Ohm zusammen

Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

In zwölf Wochen sollen geflüchtete Menschen im Vogelsberg fit für den Arbeitsmarkt gemacht werden. Es sei das A und O, sagt Landrat Manfred Görig.
Fit für den Beruf - neue Qualifizierung für Geflüchtete

16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Am Samstagmorgen, 14. Juli, gegen 8 Uhr belästigte im Alsfelder Burgmauerweg ein Mann eine junge Frau.
16-Jährige im Alsfelder Burgmauerweg belästigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.