Vor den Toren Alsfelds: Wohnmobilstellplatz gut gefüllt

+

Ein Samstagabend im April vor den Toren der historischen Altstadt Alsfelds: Ein bis auf den letzten Platz gefüllter Wohnmobilstellplatz zeigt, dass die letztjährige Erweiterung auf 45 Stellplätze eine gute und richtige Entscheidung war.

Und auch die Zahlen belegen die enorme Beliebtheit des Alsfelder Wohnmobilstellplatzes. Seit dem Bau des Platzes im Jahr 2010 konnte man jedes Jahr einen kontinuierlichen Besucherzuwachs feststellen. Waren es vor zwei Jahren noch rund 6300 Ankünfte konnten 2017 bereits über 8200 Ankünfte verbucht werden.

Und auch die Zahl der Übernachtungen stiegen von 12750 auf rund 17750 an. Doch nicht nur die Statistik belegt die große Bedeutung für die Stadt Alsfeld auch die unzähligen positiven Rückmeldungen der Wohnmobilisten bescheinigen, dass man einen „hervorragenden Stellplatz in idyllischer Umgebung“ habe.

Nicht zuletzt die beiden Youtuber Leni und Toni zeigen sich bei ihren Besuchen immer wieder begeistert von der Qualität des Platzes. So wie sie gibt es auch viele weitere Wohnmobilisten, die immer wieder gern nach Alsfeld kommen. Daher dankt die Stadt Alsfeld allen Wohnmobilisten für die Treue und die vielen positiven Erwähnungen in den sozialen Medien und Internetforen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

"Wir sind so froh, dass wir nach der Absage unserer Freizeiten aufgrund der Corona-Pandemie nun doch einige Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen in den …
Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.