Tradition grüßt: Alsfelder Maibaum feierlich aufgerichtet

1 von 20
2 von 20
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
8 von 20

Mit einem Fest, bei strahlendem Sonnenschein, fand der Maibaum erneut seinen Platz auf dem Alsfelder Markt.

Nach der Eröffnung der Feierlichkeiten durch die show und brass band stellte die Freiwillige Feuerwehr mithilfe der großen Drehleiter den zwölf Meter großen Baum auf. Wie am Schnürchen klappte die Zusammenarbeit von Feuerwehr und Bauhof, sodass der Maibaum unter den bewundernden Blicken der Zuschauer schon bald in den Himmel ragte.

Die Fichte, aus der der Maibaum hergestellt wurde, stammt aus dem Alsfelder Stadtwald „Homberg“ und wurde vor drei Jahren erneuert. Bereits seit 1986 lebt die Tradition auf dem Alsfelder Marktplatz fort, informierte der Vorsitzende der Kreishandwerkerschaft, Edwin Giese, bei seiner Rede. Schon immer habe das Handwerk bei der Gestaltung mitgewirkt. Und so habe auch das neue Exemplar Symbole für Handel, Handwerk und Hausmannskost am oberen Ende. Ganz oben ist ein grüner Kranz angebracht, den die Stadtgärtnerei jedes Jahr mit Zweigen neu umwickelt.

„Das Aufstellen des Maibaums ist ein symbolischer Akt. Und wir haben den schönsten Maibaum in der Umgebung“, so Giese stolz. Die Oldtimerfreunde hatten ein interessantes Feuerwehrauto aus der Vergangenheit auf dem Marktplatz ausgestellt, welches gerne betrachtet wurde. Die Alsfelder Marktspielgruppe zeigte sich in märchenhaften Figuren und verteilte Süßigkeiten an die kleinen Besucher, während die show and brass band den Marktplatz mit ihrem Musikprogramm unterhielt. Noch lange saßen die Zuschauer auf den Bänken zusammen und ließen sich die Vogelsberger Spezialitäten wie Salzekuchen, Kartoffelwurst und Getränke schmecken. Bis zum Kräutermarkt wird der Maibaum nun den Alsfelder Marktplatz zieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Alle Jahre wieder: Fast gehört die weihnachtliche Lesung mit Traudi Schlitt und der Band Jamsession auch schon fest ins Programm zur Weihnachtszeit – zumindest in …
Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Am Freitagabend, 7. Dezember, zerstörten bislang unbekannte Täter gegen 18.50 Uhr den historischen Drehkäfig auf dem Kirchplatz vor dem Alsfelder Stadtarchiv.
Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Die Kindertagesstätte in Mücke kann sich jetzt einen Zirkuswagen für die Kinder leisten - wegen der vielen Sonnenstunden im Sommer.
Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Fey ist neuer Bürgermeister in Kirtorf

Knappes Rennen in Kirtorf: Der parteiunabhängige Kandidat Andreas Fey ist mit 53,2 Prozent der Stimmen zum neuen Bürgermeister in Kirtorf gewählt worden. Damit setzte er …
Fey ist neuer Bürgermeister in Kirtorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.