Trickbetrüger ergaunert Wechselgeld in Alsfeld

Ein unbekannter Trickbetrüger "ergaunerte" bei der Herausgabe von Wechselgeld an der Kasse eines Lebensmittelmarktes in der Straße "An der Au" am Freitag, gegen 20.30 Uhr, einige Hundert Euro.

Der dreiste Betrüger ließ sich mehrere Hundert-Euroscheine in eine kleinere Stückelung wechseln und erbeutete durch geschicktes Ablenken des Kassierers das Geld. Der Mann soll zwischen 25 Jahre und 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß gewesen sein. Er hatte schwarze Haare und trug eine Lederjacke sowie eine blaue Hose. Der Unbekannte sprach schlecht Deutsch.

Hinweise zu der Straftat erbittet die Kriminalpolizei Alsfeld unter der Rufnummer 06631-9740 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de/onlinewache.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann aus Seniorenheim in Homberg/Ohm vermisst

Seit heute Nacht, 12. Dezember,  wird aus dem Seniorenheim Goldborn in Homberg-Ohm der 79-jährige Mieczyslaw Gierczak vermisst.
Mann aus Seniorenheim in Homberg/Ohm vermisst

Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Alle Jahre wieder: Fast gehört die weihnachtliche Lesung mit Traudi Schlitt und der Band Jamsession auch schon fest ins Programm zur Weihnachtszeit – zumindest in …
Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Am Freitagabend, 7. Dezember, zerstörten bislang unbekannte Täter gegen 18.50 Uhr den historischen Drehkäfig auf dem Kirchplatz vor dem Alsfelder Stadtarchiv.
Nachbau des historischen Drehkäfigs vor Alsfelder Stadtarchiv zerstört

Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Die Kindertagesstätte in Mücke kann sich jetzt einen Zirkuswagen für die Kinder leisten - wegen der vielen Sonnenstunden im Sommer.
Ein Zirkuswagen für die Kinder: 2000 Euro Spende für Mücker Kita

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.