Unbekannte kleine Kirche - aufgenommen vor 80 Jahren

+
Das vor etwa 80 Jahren aufgenommene Foto zeigt eine Kirche mit Deckengemälde und Gedenktafel der im Ersten Weltkrieg Gefallenen.

Den Innenraum einer kleinen Kirche hat Alsfelds Fotograf Hugo Grün vor etwa 80 Jahren festgehalten.

Wahrscheinlich war dies eine private Aufnahme, da die Auftragsnummer auf dem Glasnegativ fehlt. Auf der Empore sind Namen der im ersten Weltkrieg Gefallenen zu lesen wie Caspar, Müller, Schaaf, Grünewald, Frank, Gonter, Schäfer Kappes Neeb und Hanstein. Die Namen klingen, als stammten sie aus dem Vogelsbergkreis. Die Holzdecke ist aufwendig bemalt.

Zur Veröffentlichung in ALSFELD AKTUELL zur Verfügung gestellt wurden die Fotos vom Förderverein jüdischer Geschichte Vogelsberg.

Sie wissen etwas über das Foto? Teilen Sie uns dies gerne per E-Mail an redaktion@alsfeldaktuell.de mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

Am Samstag, 20. Oktober, beschädigten bislang unbekannte Täter in der Marburger Straße einen schwarzen Audi.
Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Die Konzeptionsarbeit kann losgehen: Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak hat den Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule übergeben.
IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Alsfeld Aktuell-Leser Gerd Ochs hat ein schönes Foto eines Ahornbaums in Nachbars Garten geschossen.
Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde setzt seine erfolgreiche Arbeit am Sonntag, 28. Oktober, von 14 bis 17 Uhr mit der Dauerausstellung „Malerisches …
Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.