Update: Tödlicher Schusswechsel in Alsfeld

1 von 17
2 von 17
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17

Zu einem tödlichen Schusswechsel kam es am späten Montagabend in der Grünberger Straße in Alsfeld. Wie die Polizei mitteilte, meldeten Anwohner gegen 22.23 Uhr Schüsse aus einem Wohnhaus.

Die zuerst eintreffenden Polizisten stellten daraufhin fest, dass offensichtlich scharfe Munition verwendet wurde. Aus diesem Grund wurden Spezialkräfte nach Alsfeld gerufen.

Wie ein Polizeisprecher sagte, versuchten die Polizeikräfte mehrfach mit dem Mann zu reden. Im weiteren Verlauf soll ein laut Polizeiangaben stark alkoholisierter 54-jähriger Mann gegen 23.58 Uhr auf die Beamten geschossen haben. Daraufhin soll es zu einem Schusswechsel mit der Polizei gekommen sein, bei dem der 54-Jährige auf offener Straße tödlich verletzt wurde. Der zur Hilfe gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach noch unbestätigten Angaben soll es sich bei der Waffe des Mannes um ein Gewehr gehandelt haben. Ein Polizeifahrzeug wurde von Kugeln getroffen, die Polizisten blieben unverletzt.

Der Tatort wurde von der Polizei und in Amtshilfe von der Feuerwehr der Stadt Alsfeld weiträumig abgesperrt. Mit großen Einsatzfahrzeugen wurde der Blick auf die Grünberger Straße versperrt, zudem wurden Absperrbänder und Decken angebracht. Von der Öffentlichkeit abgeschirmt nahm dahinter das Landeskriminalamt die Ermittlungen auf. Osthessens Polizeipräsident Günther Voß sowie der Leiter der Polizeidirektion Vogelsberg Andreas Böhm eilten noch in der Nacht zum Tatort und informierten sich. Auskünfte für die Öffentlichkeit behält sich im Laufe des Dienstags die Staatsanwaltschaft Gießen vor.

Nach dem tödlichen Schusswechsel in der Nacht zum Dienstag ist die Grünberger Straße in Alsfeld nach wie vor voll gesperrt. Das Landeskriminalamt sichert am Tatort Ort noch Spuren. Deutlich zu sehen ist ein ziviles Polizeiauto, bei dem die Heckscheibe durch Schüsse zerstört wurde. Die Feuerwehr der Stadt Alsfeld befindet sich ebenfalls noch im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

Unbekannte Täter brachen am Montag in zwei Wohnhäuser im Homberger Gemeindeteil Ober-Ofleiden ein.
Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

Grillhütte in Alsfeld/Reibertenrod stand in Flammen

Am Dienstagabend, gegen 23.30 Uhr, brannte die Grillhütte im Alsfelder Stadtteil Reibertenrod.
Grillhütte in Alsfeld/Reibertenrod stand in Flammen

Alsfeld Musik Art: Quintett des hr-Sinfonieorchesters kommt nach Alsfeld

Das zweite Saisonkonzert in der 30. Spielzeit der Konzertreihe „Alsfeld Musik Art“ bestreiten am Sonntag, 27.Januar, um 17 Uhr Musiker des hr-Sinfonieorchesters in einer …
Alsfeld Musik Art: Quintett des hr-Sinfonieorchesters kommt nach Alsfeld

Leinöl-Lappen entzündet sich: Fahrlässige Brandstiftung bei Renovierungsarbeiten

Vorsicht vor in Öl getränkten Lappen. Das ist die Botschaft eines Prozesses vor dem Alsfelder Amtsgericht am Dienstagvormittag.
Leinöl-Lappen entzündet sich: Fahrlässige Brandstiftung bei Renovierungsarbeiten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.