Update: Tödlicher Schusswechsel in Alsfeld

1 von 17
2 von 17
3 von 17
4 von 17
5 von 17
6 von 17
7 von 17
8 von 17

Zu einem tödlichen Schusswechsel kam es am späten Montagabend in der Grünberger Straße in Alsfeld. Wie die Polizei mitteilte, meldeten Anwohner gegen 22.23 Uhr Schüsse aus einem Wohnhaus.

Die zuerst eintreffenden Polizisten stellten daraufhin fest, dass offensichtlich scharfe Munition verwendet wurde. Aus diesem Grund wurden Spezialkräfte nach Alsfeld gerufen.

Wie ein Polizeisprecher sagte, versuchten die Polizeikräfte mehrfach mit dem Mann zu reden. Im weiteren Verlauf soll ein laut Polizeiangaben stark alkoholisierter 54-jähriger Mann gegen 23.58 Uhr auf die Beamten geschossen haben. Daraufhin soll es zu einem Schusswechsel mit der Polizei gekommen sein, bei dem der 54-Jährige auf offener Straße tödlich verletzt wurde. Der zur Hilfe gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Nach noch unbestätigten Angaben soll es sich bei der Waffe des Mannes um ein Gewehr gehandelt haben. Ein Polizeifahrzeug wurde von Kugeln getroffen, die Polizisten blieben unverletzt.

Der Tatort wurde von der Polizei und in Amtshilfe von der Feuerwehr der Stadt Alsfeld weiträumig abgesperrt. Mit großen Einsatzfahrzeugen wurde der Blick auf die Grünberger Straße versperrt, zudem wurden Absperrbänder und Decken angebracht. Von der Öffentlichkeit abgeschirmt nahm dahinter das Landeskriminalamt die Ermittlungen auf. Osthessens Polizeipräsident Günther Voß sowie der Leiter der Polizeidirektion Vogelsberg Andreas Böhm eilten noch in der Nacht zum Tatort und informierten sich. Auskünfte für die Öffentlichkeit behält sich im Laufe des Dienstags die Staatsanwaltschaft Gießen vor.

Nach dem tödlichen Schusswechsel in der Nacht zum Dienstag ist die Grünberger Straße in Alsfeld nach wie vor voll gesperrt. Das Landeskriminalamt sichert am Tatort Ort noch Spuren. Deutlich zu sehen ist ein ziviles Polizeiauto, bei dem die Heckscheibe durch Schüsse zerstört wurde. Die Feuerwehr der Stadt Alsfeld befindet sich ebenfalls noch im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

Am Samstag, 20. Oktober, beschädigten bislang unbekannte Täter in der Marburger Straße einen schwarzen Audi.
Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Die Konzeptionsarbeit kann losgehen: Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak hat den Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule übergeben.
IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Alsfeld Aktuell-Leser Gerd Ochs hat ein schönes Foto eines Ahornbaums in Nachbars Garten geschossen.
Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde setzt seine erfolgreiche Arbeit am Sonntag, 28. Oktober, von 14 bis 17 Uhr mit der Dauerausstellung „Malerisches …
Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.