Verbotene Bücher im Antiquariat Buchbasalt

+

Schon mal darüber nachgedacht, ob sich unter ihren vielen Büchern zu Hause auch einige befinden, deren Besitz und Verbreitung heute in Deutschland gesetzlich verboten sein könnten?

Nein? Das ist im heutigen Deutschland, in der die Freiheit der Kunst sowie der Meinungsäußerung verfassungsrechtlich geschützt ist, auch nicht weiter notwendig. Da müssten schon extrem gewaltverherrlichende, Menschen und Menschengruppen entwürdigende und diskriminierende Schriften darunter sein. Es gilt generell Artikel 5.1 des Grundgesetzes: „Eine Zensur findet nicht statt.“

Den geschichtlichen Hintergrund für diese eindeutige Positionierung bilden die Erfahrungen in der Zeit des Nationalsozialismus: Sogenannte ‚undeutsche’ Bücher wurden verbrannt und ihre Autoren verfolgt, nicht wenige wurden ermordet oder wählten den Suizid, ein Großteil ging ins Exil. An diese Schriftsteller zu erinnern und einige ihrer Gedanken zu Gehör zu bringen, ist Anlass und Ziel einer ‚Inventur’ im Antiquariat Buchbasalt in der Untergasse 6, zu der an diesem Samstag, 14. Oktober, von 17.30 Uhr bis 19 Uhr, jeder Interessierte herzlich eingeladen ist.

Gerne können Bücher, die damals verboten sein könnten, mitgebracht werden. Auch in den Regalen des Ladens tauchten einige damals verbotene Werke auf. Kein Wunder, denn sie stammen von Autoren, die jeder kennt: Kafka, Tucholski, die Manns, Brecht, Feuchtwanger, Kästner, um nur einige hervorzuheben. Doch es gibt auch unbekannte, vergessene Schriftsteller darunter. Diese sollen besonders in den Blick genommen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Zum ersten Geburtstag der Kosmi Billard Lounge: Große Party mit vielen Specials
Alsfeld

Zum ersten Geburtstag der Kosmi Billard Lounge: Große Party mit vielen Specials

Den ersten Geburtstag feiert Iwona Smuczynska mit ihrer Kosmi Billard Lounge in der Alsfelder Bahnhofstraße 2 an diesem Wochenende.
Zum ersten Geburtstag der Kosmi Billard Lounge: Große Party mit vielen Specials
Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.
Alsfeld

Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.

Johanna Bohnacker wurde 1999 entführt, gefesselt und getötet. Ihre sterblichen Überreste wurden in einem Waldstück bei Alsfeld gefunden. Dafür wurde jetzt …
Urteil im Fall Johanna Bohnacker: Lebenslange Haft für den Angeklagten Rick J.
Alte Geschenk-Gutscheine einlösen und gewinnen
Alsfeld

Alte Geschenk-Gutscheine einlösen und gewinnen

Alsfelder Verkehrsverein hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen
Alte Geschenk-Gutscheine einlösen und gewinnen
Lost Place: Neues Landhotel Romrod
Alsfeld

Lost Place: Neues Landhotel Romrod

Das "Neue Landhotel" in Romrod war einst das größte Hotel im Kreis – jetzt ist es Vandalen und sich selbst überlassen.
Lost Place: Neues Landhotel Romrod

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.