Verein Gedenkstätte Speier Angenrod erhält 2500 Euro

+
Bei der Verleihung: Präsident des Landesamts für Denkmalpflege Markus Harzenetter, Joachim Legatis, Haus Speier, Geschöftsführer Lotto-Hessen Heinz Georg Sundermann, Architekt Josef Michael Ruhl, Haus Speier, mit Kultusminister Boris Rhein (von links).

Den Hessischen Denkmalschutzpreis in Höhe von 2500 Euro erhielt der Verein Gedenkstätte Speier Angenrod für seinen Einsatz zur Bewahrung des Denkmals und seiner Geschichte.

In das Haus an der Bundesstraße in Angenrod waren 1942 die letzten acht Juden einquartiert worden, bevor sie von dort aus weiter über Gießen in Konzentrationslager gebracht und getötet wurden.

Seit zwei Jahren wird das baufällige Gebäude instandgesetzt, um es der Öffentlichkeit zugänglich machen zu können. Dach, ein Teil der Fassade und einige Fenster sind bereits erneuert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Die Konzeptionsarbeit kann losgehen: Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak hat den Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule übergeben.
IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Alsfeld Aktuell-Leser Gerd Ochs hat ein schönes Foto eines Ahornbaums in Nachbars Garten geschossen.
Leserfoto: Indian Summer in Hattendorf

Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Der Kunst- und Kulturverein der Ernst Eimer Freunde setzt seine erfolgreiche Arbeit am Sonntag, 28. Oktober, von 14 bis 17 Uhr mit der Dauerausstellung „Malerisches …
Dauerausstellung „Malerisches Groß-Eichen“ zur 1000 Jahr Feier

Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Landrat Görig bittet die Bevölkerung um Spenden zu Gunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge Sammlung ab 20. Oktober
Kriegsgräber sind Geschichte(n): Landrat Görig bittet um Spenden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.