Viel Musik zum Homberger Stadtfest

+
Ein gutes Team mit Energie und Ideen: der Vorstand des Homberger Gewerbevereins mit Jutta Braun-Seibert, Michael Metz, Stephanie Viehl, Wolfgang Danzeisen und Laura Ferrara Carretas.

Das Stadtfest steht vor der Tür. Zum wiederholten und sicher nicht zum letzten Mal traf sich vor wenigen Tagen das Orga-Team, um für diesen Tag alles Nötige zu planen.

„Wir laufen sozusagen auf Hochtouren“, schmunzelt Michael Metz, Vorsitzender des Vereins. Am 22. Oktober ist es soweit: Neben den klassischen Marktständen, ganz viel Musik, Kulinarik und Kinderunterhaltung, wird es erstmals einen richtigen Kunsthandwerkermarkt geben.

„Und das ist noch längst nicht alles“, ergänzt Stephanie Viehl: Auch in diesem Jahr gibt es wieder ein Gewinnspiel um die Homberger Währung, die Ohmtaler, und natürlich öffnen auch die Geschäfte wieder ihre Pforten, um sich mit viel Zeit und Elan den Gästen des Stadtfestes zu widmen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis am Ludwigsplatz ein.
Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Mehrere Spielautomaten brachen unbekannte Täter in einem Billard-Café in der Bahnhofstraße zwischen Sonntag, 1.45 Uhr, und Montag, 9.50 Uhr, auf.
Spieleautomaten aufgebrochen in Alsfelder Billardcafé

Fahrtraining des Jugendbildungswerkes kommt bei Bikern bestens an

Diese Situation dürfte jeder Motorradfahrer kennen: In Schräglage geht es in die unübersichtliche Kurve und da liegt plötzlich ein Hindernis auf der Straße.
Fahrtraining des Jugendbildungswerkes kommt bei Bikern bestens an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.