Im Vogelsberg steppt der Bär: Schüler aus Mücke ausgezeichnet

1 von 8
So sieht der neue Buddy Bär von vorne aus. Der letzte Entwurf stammt aus dem Jahr 2003 und war eher blau gehalten.
2 von 8
3 von 8
4 von 8
5 von 8
6 von 8
Lucia Puttrich ist begeistert von dem neuen Entwurf des hessischen Buddy Bären
7 von 8
8 von 8
Amelie Ziersch, die dem Buddy Bären seine Farbe verlieh, Schulleiter Gustl Theiß, Staatsministerin LuciaPuttrich, Kunstlehrerin Alexandra Grundmann und Mette Schombert mit ihrem Buddy (v.l.n.r.)

Jeder, der schon einmal die Bundeshauptstadt besucht hat, kennt sie – die sogenannten Buddy Bären, die an verschiedenen Orten und in unterschiedlicher Gestaltung in Berlin stehen. Auch die Besucher der Hessischen Landesregierung Berlin werden von einem zwei Meter großen Buddy begrüßt.

Demnächst bekommt er kleine Geschwister – und zwar 400 an der Zahl. Der Entwurf dazu stammt aus dem Vogelsbergkreis. Genauer gesagt: Von der 15-jährigen Mette Schombert, Schülerin der Gesamtschule Mücke. Gemeinsam mit ihrer Klassenkameradin Amelie Ziersch gewann sie den Wettbewerb um die Neugestaltung des hessischen Buddy-Bären.

Die Idee, an diesem Wettbewerb mitzumachen, kam von ihrer Kunstlehrerin Alexandra Grundmann. Lucia Puttrich, hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, besuchte am Dienstag, 26. September, die Gesamtschule Mücke und gratulierte den beiden Gewinnerinnen. Und lud die gesamte Klasse kommende Woche nach Berlin ein, um den Tag der Offenen Tür der Hessischen Landesvertretung besuchen und die Attraktionen Berlins erkunden zu können.

„Der Siegerentwurf symbolisiert eindrucksvoll die Vielfalt Hessens und seiner Regionen”, sagte die Ministerin bei der Vorstellung des Entwurfs. Genau das wollte Mette Schombert bezwecken: „Die Vorderseite habe ich komplett landschaftlich gestaltet.

Die industriellen Aspekte unseres Landes habe ich auf der Hinterseite in Form der Frankfurter Skyline und einem Windrad widergespiegelt”, erklärt die Zehntklässlerin ihren Entwurf. Der Schal des Buddy-Bären ist in hessischen Farben bemalt. 400 kleine Buddy Bären werden in den nächsten Monaten hergestellt. Botschafter und andere ausgewählte Besucher der Landesvertretung bekommen den Bären aus dem Vogelsberg als Geschenk. Und so kann es in Zukunft sein, dass überall auf der Welt, ein Stückchen Vogelsberg steckt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alter Bus on Tour: Ausflugsfahrt durch Vogelsberg mit Karuszel

Die 9. Reise des Vereins Karuszel Gebirgskulturen in einem Büssing-Präfekt Bus aus dem Jahre 1967 verband wie jedes Jahr alte, neue und unbekannte Orte: zuerst nach Hof …
Alter Bus on Tour: Ausflugsfahrt durch Vogelsberg mit Karuszel

Begeisterung für Landwirtschaft: Landfrauen zu Gast in Gymnasium

Wie begeistert man junge Menschen für die Arbeit in der Landwirtschaft? Eine schwierige Frage – denn wie in allen handwerklichen Berufen verzeichnet auch der …
Begeisterung für Landwirtschaft: Landfrauen zu Gast in Gymnasium

Beruf mit guter Aussicht: 27 neue Azubis in Pflege begrüßt

27 junge Menschen, davon 22 Frauen, haben an der Krankenpflegeschule des Vogelsbergkreises in Alsfeld ihre dreijährige Ausbildung begonnen. Sie wollen Gesundheits- und …
Beruf mit guter Aussicht: 27 neue Azubis in Pflege begrüßt

Einbruch in Firmengebäude in Alsfeld

In die Gebäude einer Firma zur Herstellung von Spezialkarosserien brachen unbekannte Täter zwischen Freitag, 19.15 Uhr, und Samstag, 9.30 Uhr, in der Carl-Zeiss-Straße …
Einbruch in Firmengebäude in Alsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.