Vortrag von Syrdal von Ro: Einblick in das japanische Haiku

+
Auftaktveranstaltung in der Alsfelder TeeOase mit dem Lyriker Syrdal von Ro am Samstag, 13. April.

Die traditionelle Veranstaltungsreihe mit Syrdal von Ro in der TeeOase Alsfeld, An den Hohlgärten 2, wird in diesem Jahr mit einem wahrhaft exotischen Thema eingeleitet.

Der Lyriker präsentiert am Samstag, 13. April, einen stimmungsvoll-meditativen Abend mit feinsinnigen Einblicken in das japanische Haiku – ausgefeilte traditionelle Naturpoesie. Dabei werden musikalisch begleitet die feinen Nuancen dieser kleinen poetischen Schöpfungen anhand leicht erfassbarer Beispiele japanischer Haiku-Dichter, aber auch aus dem eigenen Wirken des Lyrikers vorgestellt, der sich über fünf Jahrzehnte mit dieser außergewöhnlich tiefsinnigen Lyrikform des Fernen Ostens befasst hat. Diese Soirée verspricht ein besonderes Erlebnis zu werden.

Selbstverständlich können auch diesmal wieder einige signierte Exemplare handgefertigter Booklets aus der streng limitierten Haiku-Reihe des Lyrikers erworben werden. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr, schon ab 17 Uhr steht ein kleines Imbissangebot bereit. Der Eintritt ist wie immer frei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

"Wir sind so froh, dass wir nach der Absage unserer Freizeiten aufgrund der Corona-Pandemie nun doch einige Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen in den …
Aktivitäten in den Ferien: Kreis bietet Betreuungsangebote für Kinder an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.