Vortrag über den Klimaschutz: Umweltministerin Priska Hinz zu Besuch in Lauterbach-Maar

+
Die hessische Umweltministerin Priska Hinz referiert zum Thema Klimaschutz und -wandel in Lauterbach-Maar.

Der Vogelsberger Kreisverband von Bündnis 90/Die Grünen lädt am Dienstag, 23. Januar, zu einem Vortrag der hessischen Umweltministerin Priska Hinz in den Jägerhof nach Lauterbach-Maar ein.

Der Klimawandel macht Anpassungen in den verschiedenen Bereichen unserer Gesellschaft, wie Landwirtschaft, Wirtschaft, Energieversorgung und Verkehr, notwendig. Die Hessische Landesregierung hat deshalb im März 2017 den Integrierten Klimaschutzplan Hessen 2025 als Maßnahmenkatalog verabschiedet. Ziel ist, dass Hessen bis 2050 klimaneutral werden soll. Dafür wird das Land die Treibhausgasemissionen um mindestens 90 Prozent reduzieren. 140 konkrete Maßnahmen sollen umgesetzt werden, 140 Millionen Euro stehen dafür zur Verfügung. Die Maßnahmen zum Klimaschutz und zur Klimawandelanpassung sind breit gefächert und umfassen dabei unter anderem Informations- und Beratungsangebote, Förderungen für klimafreundliche Mobilität und auch Förderprogramme zur Haus- und Hofbegrünung auf kommunaler Ebene.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, über die geplanten Maßnahmen zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dürrehilfe für hessische Betriebe

Nach dem extrem trockenen Jahr gibt es mittlerweile eine Bund-Länder-Vereinbarung und ein Dürrehilfsprogramm in Hessen. Das bedeutet: Ab Ende Oktober können Betriebe, …
Dürrehilfe für hessische Betriebe

Der Streit um die Zeit

In der Nacht vom 27. auf den 28. Oktober werden die Uhren wieder um eine Stunde  - auf Winterzeit - zurückgestellt. Die DAK hat 1.001 Menschen in Hessen zur …
Der Streit um die Zeit

Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

Am Samstag, 20. Oktober, beschädigten bislang unbekannte Täter in der Marburger Straße einen schwarzen Audi.
Pkw in Alsfeld zerkratzt - 2000 Euro Schaden

IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Die Konzeptionsarbeit kann losgehen: Wirtschaftsdezernent Dr. Jens Mischak hat den Zuwendungsbescheid über 50.000 Euro an Alsfelds Bürgermeister Stephan Paule übergeben.
IKEK: Zuwendung über 50.000 Euro an Alsfeld – Anträge ab 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.