Wanderer von „Gut zu Fuß“ besichtigen die Stadt Homberg/Ohm

+

In Homberg angekommen, wurden die 16 Wanderer bereits von dem Stadtführer Hartmut Kraus zu einem historischen Stadtrundgang erwartet.

Wolfgang Kraus begrüßte die Teilnehmer. Ausgangspunkt der Führung war der Marktplatz mit dem 1539 in Ständerbauweise errichteten Rathaus, dem Löwenbrunnen und der Homberger Apotheke, dieser Fachwerkbau wurde in Form der Spätrenaissance in der Hälfte des 16. Jahrhunderts errichtet und beherbergte von 1715 bis 1969 die Homberger Apotheke.

 Weiter ging es zum steinernen Haus und zum Brauhaus mit dem Brauhausturm, der einzige erhaltene Turm der Stadtmauer. Die 1220 erbaute dreischiffige Stadtkirche war nächstes Ziel der Führung von Hartmut Kraus, bevor die Wanderer zum Schloss wanderten, um bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Phantom der Oper" mit Starbesetzung kommt nach Alsfeld

Ein großes Orchester mit 18 bis 20 Musikern, ebenso viele Schauspieler auf der Bühne, ein aufwendiges Bühnenbild, unterstützt durch interaktive Videoanimationen, und …
"Phantom der Oper" mit Starbesetzung kommt nach Alsfeld

Vermisster Senior aus Homberg/Ohm gefunden

Der vermisste Senior wurde aufgrund der öffentlichen Fahndung noch am Mittwochnachmittag, 12. Dezember, gegen 15 Uhr von einem aufmerksamen Passanten im Bereich der …
Vermisster Senior aus Homberg/Ohm gefunden

Prozess Messerattacke: Alsfelder Teenie des  versuchten Totschlags angeklagt

Gestern war Prozessauftakt vor dem Gießener Jugendschöffengericht im Fall einer Messerattacke am 11. Juni in Alsfeld.
Prozess Messerattacke: Alsfelder Teenie des  versuchten Totschlags angeklagt

Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Alle Jahre wieder: Fast gehört die weihnachtliche Lesung mit Traudi Schlitt und der Band Jamsession auch schon fest ins Programm zur Weihnachtszeit – zumindest in …
Wahnsinn trifft Weihnachten in Ramspecks Weinkeller

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.