Wanderer von „Gut zu Fuß“ besichtigen die Stadt Homberg/Ohm

+

In Homberg angekommen, wurden die 16 Wanderer bereits von dem Stadtführer Hartmut Kraus zu einem historischen Stadtrundgang erwartet.

Wolfgang Kraus begrüßte die Teilnehmer. Ausgangspunkt der Führung war der Marktplatz mit dem 1539 in Ständerbauweise errichteten Rathaus, dem Löwenbrunnen und der Homberger Apotheke, dieser Fachwerkbau wurde in Form der Spätrenaissance in der Hälfte des 16. Jahrhunderts errichtet und beherbergte von 1715 bis 1969 die Homberger Apotheke.

 Weiter ging es zum steinernen Haus und zum Brauhaus mit dem Brauhausturm, der einzige erhaltene Turm der Stadtmauer. Die 1220 erbaute dreischiffige Stadtkirche war nächstes Ziel der Führung von Hartmut Kraus, bevor die Wanderer zum Schloss wanderten, um bei Kaffee und Kuchen den Tag ausklingen zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, 17. November, geriet gegen 6.30 Uhr ein 45-jähriger Mann aus Österreich nach einem Kneipenbesuch in der Obergasse in eine körperliche …
Alsfeld: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung

Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Im Vogelsbergkreis wurden insgesamt 724 ausbildungsplatzsuchende Jugendliche seit Oktober 2018 registriert. Die Arbeitsagentur verzeichnet damit einen Rückgang um 52 …
Ausbildungsmarkt: Weniger Bewerber, weniger Stellen

Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Herbst- und Winterzeit ist Maronenzeit. Bei diesem einfachen Rezept kommt die Edelkastanie als Cappuccino um die Ecke – der Milchschaum macht es möglich.
Das November-Rezept: Cappuccino von der Marone

Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

30 Jahre nach dem Mauerfall erinnert sich Manfred Hasemann, ehemaliger Kreisgeschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Alsfeld, an den größten Einsatz in der Geschichte des …
Die Geschichte einer Urkunde - 30 Jahre nach dem Mauerfall kommt sie zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.