Wanderwoche an Albert-Schweitzer-Schule bietet viele Möglichkeiten

+
Vom Stoff zum Flugkörper: Die Klasse 8b weiß jetzt, was Newton mit Drachen zu tun hat.

Kurz nach Schuljahresbeginn heißt es an dem Alsfelder Gymnasium Neues entdecken, rausgehen, wegfahren, anders lernen. Weiter weg führte die Fahrt der Zehntklässler, die als Ziele Dresden, Kiefersfelden und Hamburg ausgewählt hatten.

Noch weiter reisten die angehenden Abiturienten: Sie konnte man eine Woche lang in London, am Gardasee oder in Ligurien treffen. Doch auch diejenigen Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr nicht mit einer Fahrt in die Wander- und Themenwoche aufbrachen, sondern zuhause bleiben mussten, hatten es gut: Die Siebtklässler durchliefen eine intensive Woche zum Thema Gewalt- und Suchtprävention. Dazu leisteten die Sozialpädagogen des Café Online Hilfestellung, und auch die Experten des Konzepts „Gutes Zeiten, schlechte Zeiten“ waren vor Ort. Externes Highlight der Siebtklässler war der Besuch im Kletterwald am Hoherodskopf.

Gemeinsames Erleben, Toben, Konzentration und viel frische Luft bei strahlendem Wetter tat den ca. 13-Jährigen sehr gut und ließ sie die nicht ganz leichten Themen der Woche gut verarbeiten. Die achten Klassen widmeten sich verschiedenen Fächern und erlebten die Relevanz beispielsweise der Naturwissenschaften für den Alltag. Als neues und ungewöhnliches Beispiel, um die Wirkung von Physik in die Praxis zu holen, baute die Klasse 8b Lenkdrachen – und zwar von Anfang an: Nähmaschinen, Schnittmuster, Stoff und weiterer Zubehör wurden besorgt.

Es wurde genäht, gesägt, gehämmert und gezurrt, bis am Ende mehr als zwei Dutzend Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern zum Flugplatz in der Wetzelbach aufbrachen, um ihre Lenkdrachen steigen zu lassen – Newton und vielen anderen Entdeckern sei Dank. „Es ist die Vielfalt auf der einen und die hohe Relevanz für praktische Lebensfragen auf der anderen Seite, die unsere Themen- und Wanderwoche so wichtig und auch so nachhaltig machen“, erläutert Schulleiterin Annette Knieling. Bunte Drachen am Alsfelder Himmel, Leonardo-Brücken im Wald und Postkarten aus Italien geben ihr da vollkommen recht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Die Regionalmarkte „Vogelsberg ORIGINAL“ wächst, eine fünfköpfige Jury bewertete jetzt über 150 neue Produkte.
Vom Korn bis zum Leinenstoff: Die Vogelsberger Regionalmarke wächst – über 150 neue Produkte bewertet

Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Die Zeiten, in denen Schüler mit Kreide in der Hand vor der grünen Tafel standen, sind im Vogelsbergkreis längst vorbei. So etwas geht heute digital. Selbst von zu Hause …
Der Zubringer zur Datenautobahn: Alle Schulen im Kreis sollen direkten Glasfaseranschluss erhalten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.