Warme Kleidung für Clochards: Lions-Club spendet an La Strada

+
Große Freude über die großzügige Kleiderspende.

Große Freude bei La Strada Wohnungsnotfallhilfe: Vollgepackt mit warmer Kleidung kamen die Aktiven des Lions-Clubs Alsfeld-Lauterbach, um den Obdachlosen die harte Winterzeit ein wenig zu erleichtern.

Dabei war besonders gute und robust gefragt. Für 1100 Euro besorgten Präsident Gerhold Balzer, Activity-Beauftragter Sascha Klohk, Clubmaster Professor Hans-Otto Wahl und Arnos Fink die 16. Kleiderspende und lobten die gute Zusammenarbeit mit ihrem Lieferanten Kaufhaus Schwalbach in Laubach. „Hier ist unsere Hilfe wirklich angebracht“, stellte Fink fest.

Übergabe der Kleiderspende an Obdachlose: La Strada-Leiter Andreas Wiedenhöft und die Lions-Mitglieder Präsident Gerhold Balzer, Projektverantwortlicher Arno Fink, Activity-Beauftragter Sascha Klohk und Clubmaster Professor Hans-Otto Wahl (von links).

Wahl betonte, dass die Gelder für Hilfsprojekte vor allem aus Mitgliedsbeiträgen, Veranstaltungen oder auch Nachlässen kämen, um uneigennützig gesellschaftliche Problemen zu lindern. So fanden unzählige Paare warme Socken, Arbeitswesten und Arbeitsjacken, lange Unterhosen, Trainingsanzüge, Schuhe und Grönlandstiefel ihre neuen Besitzer.

Etwa 60 Personen betreut La Strada aktuell, 20 Prozent davon seien Frauen. „Wir nehmen alle auf und lassen niemanden in einer akuten Notlagen draußen stehen, betont La Strada-Leiter Andreas Wiedenhöft. Auch ein kleiner Hund sei mit seinem Herrchen jüngst im Hause untergekommen. Eine der Ursachen für die Wohnungsproblematik sieht Wiedenhöft in der Vernachlässigung des sozialen Wohnungsbaus in der Vergangenheit. Einige Bewohner von La Strada nahmen sogleich freudig die Kleiderspende in Empfang.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sternsinger im Alsfelder Rathaus zu Gast

Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Christophorus in Alsfeld kamen auch in diesem Jahr wieder ins Rathaus zu Bürgermeister Stephan Paule.
Sternsinger im Alsfelder Rathaus zu Gast

Ist Homberger Hacker doch kein Einzeltäter?

Der 20-jährige Schüler aus Homberg (Ohm), der private Daten von Politikern, Journalisten und Prominenten gestohlen und im Internet veröffentlicht haben soll, ist …
Ist Homberger Hacker doch kein Einzeltäter?

Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

Unbekannte Täter brachen am Montag in zwei Wohnhäuser im Homberger Gemeindeteil Ober-Ofleiden ein.
Homberg (Ohm): Zwei Einbrüche an einem Tag - möglicherweise von den selben Tätern

Grillhütte in Alsfeld/Reibertenrod stand in Flammen

Am Dienstagabend, gegen 23.30 Uhr, brannte die Grillhütte im Alsfelder Stadtteil Reibertenrod.
Grillhütte in Alsfeld/Reibertenrod stand in Flammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.