Warnung vor Trickbetrügern in Alsfeld

In einem aktuellen Fall in Alsfeld sprach ein Mann eine Dame an und fragte sie, ob sie Geld benötige und zeigte ihr einen 10-Euro-Schein mit einer schönen Rose.

Die Dame verneinte dies und ging weiter. Zu einem Schaden war es nicht gekommen. In diesem Zusammenhang wird vor "Trickbetrügern" gewarnt, die zumeist in den Städten unterwegs sind und einen Passanten unter einem "Vorwand" ansprechen, um anschließend Geld zu erbeten oder Geld zu wechseln.

Beim Öffnen des Portemonnaies bzw. beim Wechselvorgang stiehlt der geübte Dieb unbemerkt meistens einige Geld-scheine aus der Geldbörse des ahnungslosen Passanten, der den Schaden meistens erst zu Hause bemerkt.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wechsel im Schiedsamt Alsfeld: Dr. Jürgen Sauer folgt auf Friedhelm Kalbhenn

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde am 17. September im Alsfelder Rathaus verabschiedeten Bürgermeister Stephan Paule und die Vertreter des Amtsgerichts, Direktor Klaus …
Wechsel im Schiedsamt Alsfeld: Dr. Jürgen Sauer folgt auf Friedhelm Kalbhenn

Prozessauftakt: „Homberger Hacker“ muss sich vor dem Alsfelder Amtsgericht verantworten

Der Fall sorgte im vergangenen Jahr bundesweit für Schlagzeilen. Das kleine Homberg/Ohm war plötzlich in ganz Deutschland bekannt, nachdem ein dort wohnhafter damals …
Prozessauftakt: „Homberger Hacker“ muss sich vor dem Alsfelder Amtsgericht verantworten

Motorrad-Kontrollen im Vogelsberg: Jedes fünfte Bike zeigt Mängel

Am Sonntag führte das Polizeipräsidium Osthessen in der Zeit von 10.30 bis 16.30 Uhr umfangreiche Kontrollen von Motorradfahrern im Vogelsbergkreis durch.
Motorrad-Kontrollen im Vogelsberg: Jedes fünfte Bike zeigt Mängel

Über 70 Fahrzeuge in Gießen beschädigt: "Solidarische autonome Kleingruppe" bekennt sich

Mindestens 70 Autos wurden von bislang unbekannten Tätern mit einem "X" in roter Farbe versehen. Eine nach eigenem Bekunden "solidarische autonome Kleingruppe" bekannte …
Über 70 Fahrzeuge in Gießen beschädigt: "Solidarische autonome Kleingruppe" bekennt sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.