Weihnachtsmärchen in Romrod

+
Toll verkleidet führen die Kids am Sonntag in Romrod ihr vorweihnachtliches Märchen auf.

Ein vorweihnachtliches Märchen führt die Schautanzgruppe der Sportfreunde Romrod auf dem Romröder Weihnachtsmarkt auf.

Am Sonntag, 10. Dezember, werden die Mädchen um 16.30 Uhr unter dem Titel „Weihnachten in Gefahr“ auf der Schlossbühne auftreten. In dem Stück verzaubert eine Hexe den Weihnachtsmann und schickt ihn mit einem Traum in die Südsee.

Zur Rettung treten verschiedene Märchenfiguren auf, außerdem wird noch ein weihnachtliches Schautanzmedley geboten. Mitwirkende unter der Leitung von Petra Roth-Walper sind: Cecilia Dahm, Katharina Blombach, Laura Schütz, Mia Jordan, Freya Röhrig, Sarah Jordan und Samira Dahm.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Alles rund um die Landwirtschaft - sechste "HeLa" in der Alsfelder Hessenhalle

Zum sechsten Mal wird die größte „ Hessische Landwirtschaftsmesse“ – die „HeLa“ in der Alsfelder Hessenhalle stattfinden. In der Zeit vom 22. bis 24. Februar wird die …
Alles rund um die Landwirtschaft - sechste "HeLa" in der Alsfelder Hessenhalle

Von Kopf bis Fuß: Ina und Silke Berger bieten in ihrem Studio die gesamte Wohlfühlpalette an

37 Jahre sind eine lange Zeit. So lange betreibt Silke Berger die Fußpflege- und Massagepraxis in der Hersfelder Straße 9. Das macht sie auch weiterhin – mit einem …
Von Kopf bis Fuß: Ina und Silke Berger bieten in ihrem Studio die gesamte Wohlfühlpalette an

Sternsinger im Alsfelder Rathaus zu Gast

Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Christophorus in Alsfeld kamen auch in diesem Jahr wieder ins Rathaus zu Bürgermeister Stephan Paule.
Sternsinger im Alsfelder Rathaus zu Gast

Ist Homberger Hacker doch kein Einzeltäter?

Der 20-jährige Schüler aus Homberg (Ohm), der private Daten von Politikern, Journalisten und Prominenten gestohlen und im Internet veröffentlicht haben soll, ist …
Ist Homberger Hacker doch kein Einzeltäter?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.