Werner Eifert für langjährige Dienste in vhs geehrt

+

Anlässlich der jährlichen Zweigstellenleiterversammlung der vhs am 7. November in Lautertal-Hopfmannsfeld wurde Werner Eifert für seine langjährigen ehrenamtlichen Verdienste als Zweigstellenleiter der vhs geehrt.

Der Erste Kreisbeigeordnete Dr. Jens Mischak überreichte in seiner Funktion als vhs-Dezernent Herrn Eifert eine Urkunde und dankte ihm für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit mit der vhs-Geschäftsstelle.

vhs-Leiterin Monika Schenker übergab als Dank ein kleines Präsent und betonte die gute Vernetzung und die Verlässlichkeit von Werner Eifert. Werner Eifert war seit 1981 vhs-Zweigstellenleiter in Lautertal und wurde nun als Zweigstellenleiter verabschiedet.

Seine Nachfolge hat Jennifer Ruppel angetreten, die ebenfalls hauptberuflich bei der Gemeinde Lautertal beschäftigt ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

Ein einjähriges Jubiläum ist immer ein besonderes Datum – ob die einjährige Beziehung, der erste Geburtstag oder eben ein Jahr Selbstständigkeit.
Fotografin Wittich hat sich mit Selbstständigkeit Traum erfüllt

Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

In der Nacht zum Donnerstag wurde gegen 00.30 Uhr ein Brand gemeldet - das Feuer wütete vor allem im vorderen Gebäudeteil heftig.
Gebäudebrand: Sechzig Einsatzkräfte in Homberg/Ohm - Bewohner konnten befreit werden

Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

KJP schmeißt Geld zum Fenster raus... wer’s haben will, muss sich bewerben So hatte das Kreisjugendparlament (KJP) aufgerufen.
Gute Resonanz: Viele Ideen bei KJP eingereicht

Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

In der vergangenen Nacht brachen unbekannte Täter in eine Zahnarztpraxis am Ludwigsplatz ein.
Einbruch in Zahnarztpraxis am Alsfelder Ludwigsplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.