"Wilde Engel" des CC-Angenrod begeistern auf der Karnevalsfeier der Brüder-Grimm-Schule in Alsfeld

+
Die "Wilden Engel" begeisterten die Schülerinnen und Schüler der Brüder-Grimm-Schule bei ihrer Karnevalsfeier.

Am Dienstagvormittag wurde in der Brüder-Grimm-Schule zünftig Karneval gefeiert. Die Schulgemeinde konnte erstmals in ihrem Räumen die Vorführung einer Tanzgarde bestaunen.

Die jungen Damen des Carneval-Clubs Angenrod (Wilde Engel) begeisterten mit ihren Gardetänzen alle Anwesenden. Ein Highlight war auch der Auftritt des Tanzmariechen-Paares. Die Zuschauer waren von den Darbietungen sichtbar begeistert. Hocherfreut bedankten sich Schüler und Lehrpersonal für die schwungvollen Vorführungen.

Im weiteren Verlauf der Party amüsierten sich Schüler und Bedienstete bei schmissiger Karnevalsmusik, mehreren Polonaise-Einlagen, einer Kostümprämierung und lustigen Spieleinlagen. Süßigkeiten wurden natürlich auch in die feiernde Menge geworfen. Gemeinsamer Tanz bei Gutelaunemusik rundete die stimmungsvolle Schulfeier ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Wie die Polizei bereits berichtete, brachen unbekannte Täter am Freitag, zwischen 11 Uhr und 15 Uhr, in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg" im Alsfelder Stadtteil …
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach, Polizei sucht Zeugen

Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

In der Zeit von Freitag (21. September) bis Montag (24. September) stahlen Unbekannte einen Lkw-Anhänger der Marke "Alasco" von einer Baustelle, welche sich in der Nähe …
Lkw-Anhänger von Baustelle in Mücke gestohlen

Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Am Freitag (21. September), in der Zeit von 11 Uhr bis 15 Uhr, brachen Unbekannte in ein Wohnhaus in der Straße "Am Holzberg"  in Liederbach ein.
Einbruch in Einfamilienhaus in Liederbach

Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

CDU und SPD Vogelsberg stellen Anzeige wegen beschädigter Wahlplakate.
Wahlplakate in Alsfeld und Lauterbach mit rechten Parolen beschmiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.